Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 23. Februar 2014 Mehr →

Happy Birthday, Nevada! – Amerikas wüstenreicher Silver State feiert 150. Geburtstag

Der Pyramid Lake gehört zu den landschaftlichen Besonderheiten im IS-Bundesstaat Nevada.

Der Pyramid Lake gehört zu den landschaftlichen Besonderheiten im IS-Bundesstaat Nevada.

Am 31. Oktober 1864 trat Nevada als 36. Bundesstaat den Vereinigten Staaten von Amerika bei. Nevadas Geschichte wurde durch Pioniere mit Entdeckergeist, Leidenschaft und Risikobereitschaft geformt. In diesem Jahr feiert der Bundesstaat seinen 150. Geburtstag. In Nevadas großem Sequicentennial erinnern zahlreiche Veranstaltungen quer durch den Bundesstaat an die reiche Geschichte und Kultur des Landes. Doch auch unabhängig vom Jubiläum lohnt sich eine Tour durch die verschiedenen Regionen Nevadas, das so unterschiedlich und facettenreich ist wie kaum ein anderer US-Staat.

Land der Cowboys

Eine Relikt aus der Zeit des Wilden Westens ist der Dangberg Home Ranch Historic Park.

Eine Relikt aus der Zeit des Wilden Westens ist der Dangberg Home Ranch Historic Park.

Im Norden Nevadas herrscht noch unverfälschte Wild-West-Romantik. Das Northern Territory trägt auch den Namen Cowboy Country. Cowboyhut und Jeans bilden hier die Fashion Norm und die Geschichte der frühen Farmer lebt in vielen touristischen Angeboten wieder auf. Ein Highlight bildet jedes Jahr das National Cowboy Poetry Gathering in Elko. Nicht weniger faszinierend ist das schrille Burning Man Festival, das jedes Jahr Tausende in das Black Rock Desert bei Gerlach zieht.

Land der Indianer

Ein Stück erhaltene Eisenbahnnostalgie: Die Nevada Northern Railway.

Ein Stück erhaltene Eisenbahnnostalgie: Die Nevada Northern Railway.

Ganz Nevada ist bekannt als Indian Territory. Indigene amerikanische Völker leben bereits seit Tausenden Jahren in den Tälern, Wüsten und Bergen des Landes. Es gibt drei bekannte Stämme in Nevada, die Washoe, die Paiute und die Western Shoshone. Sie leben in 26 Kolonien und Reservaten, verteilt über den gesamten Bundesstaat. Dort versuchen die Einheimischen ihre traditionellen Werte und Rituale sowie ihren Spiritualismus mit den Einflüssen der Moderne zu vereinbaren. Bei den traditionellen Powwows, zu denen auch Nicht-Einheimische willkommen sind, wird die Kultur der verschiedenen Stämme gefeiert und Freundschaften werden mit Gesängen und Tänzen gepflegt.

Entlang des Pony Express

Staubig und leer: Die Straßen Nevadas wie hier unweit des Carroll Summits.

Staubig und leer: Die Straßen Nevadas wie hier unweit des Carroll Summits.

Durch das nördliche Zentrum Nevadas, unterhalb des Cowboy Countrys, verläuft der Highway 50. Er folgt der Route des legendären Pony Express, der ehemals schnellsten Postverbindung in Nordamerika. Auf dieser Strecke transportierten Reiterstaffeln ehemals die Post. Die U.S. 50 gilt als „Loneliest Road in America“. Doch abseits des Highways gibt es jede Menge zu erleben.

Reno-Tahoe Territory

Das Vally of Fire besticht durch seine beeindruckenden Gesteinsformationen.

Das Vally of Fire besticht durch seine beeindruckenden Gesteinsformationen.

Im Nordwesten des Landes liegt das Reno-Tahoe Territory. Reno ist die viertgrößte Stadt Nevadas und trägt den Namen „The Biggest Little City in the World“. In der Nähe liegt Lake Tahoe – der größte Gebirgssee Nordamerikas. Daher stammt der Name des Territorys. Vor allem Naturliebhaber kommen in dieser Region auf ihre Kosten. Doch das Reno-Tahoe Territory hat noch weitaus mehr zu bieten.

Nevada Silver Trails

An der Guru Road in der Black Rock Wüste finden sich zahlreiche, mit Inschriften versehene Felsbrocken.

An der Guru Road in der Black Rock Wüste finden sich zahlreiche, mit Inschriften versehene Felsbrocken.

Die Nevada Silver Trails führen entlang des Highway 93. In dieser Gegend findet sich die größte Vielfalt an Tieren und Pflanzen in den Vereinigten Staaten. Auf diesen Pfaden erkundeten einst Pioniere und Goldgräber das Land. Als hier im 19. Jahrhundert die ersten Silbervorkommen entdeckt wurden, folgten unzählige Glücksritter dem Ruf des glänzenden Metalls. Bis heute sind die Überbleibsel dieser aufregenden Zeit erhalten – unzählige Geisterstädt zeugen von Nevadas Verganhenheit als Silver State, darunter Rhyolite, Beatty und Tonopah.

Las Vegas Territory

Eine der landschaftlich reizvollsten gebiete Nevadas: Das Vally of Fire. (Fotos: )

Eine der landschaftlich reizvollsten gebiete Nevadas: Das Vally of Fire. (Fotos: Nevada Commission on Tourism)

Überragende Berggipfel, atemberaubendes Panorama und wilde, rauschende Flüsse sind nicht die Bilder, die man im ersten Moment in Verbindung mit Las Vegas bringt. Dabei hat die Landschaft rund um Amerikas bunteste Entertainment-Stadt all das zu bieten.

Weitere Informationen zu Nevada sind unter www.travelnevada.de oder auf www.travelnevada.com erhältlich.


Archiviert unter Amerika, Nevada, USA