Wintersport Neuigkeiten: Skilanglauf für die Massen, Weltmeisterschaft für Nikoläuse

Der Granfondo Cortina-Dobbiaco wurde in seiner Bedeutung international aufgewertet. (Foto Foto: Cortina Turismo)
Der Volksskilanglauf Granfondo Cortina-Dobbiaco wurde in seiner Bedeutung international aufgewertet. (Foto Foto: Cortina Turismo)

Ritterschlag für den beliebten Volksskilanglauf von Toblach nach Cortina d’Ampezzo: Der legendäre Gran Fondo Dobbiaco-Cortina, der bereits zum 39. Mal stattfindet, zählt im kommenden Winter erstmals zur Serie „Ski Classics – The Long Distance Ski Championship“, in der die zehn bedeutendsten Skimarathon-Läufe der Welt mit einer Streckenlänge von über 50 km zusammgefasst sind. Damit steht das Langlaufevent, das am 13. Februar 2016 steigtt, in einer Reihe mit den Klassikern wie dem Vasaloppet in Schweden, dem König-Ludwig-Lauf in Deutschland oder dem Arefjellsloppet in Schweden. Die Anmeldung ist ab sofort unter www.dobbiacocortina.org möglich. Profis sind den Organisatoren genauso willkommen wie begeisterte Breitensportler.

*****

Mit dem neuen Titlis Xpress fahren Wintersportler in Engelberg ab Dezember 2015 in gut 15 Minuten auf die Piste. (Foto Visualisierung FelderVogel)
Mit dem neuen Titlis Xpress fahren Wintersportler in Engelberg ab Dezember 2015 in gut 15 Minuten auf die Piste. (Foto Visualisierung FelderVogel)

Ab 12. Dezember 2015 kommen Wintersport-Freunde im schweizerischen Engelberg noch flotter auf die Piste: Mit der neuen Achter-Gondelbahn Titlis Xpress halbiert sich die Fahrtzeit vom Tal (1.003 Meter) zur Station Stand (2.428 Meter) von rund 30 auf 16 Minuten. Statt 1.600 Personen gondeln dann stündlich bis zu 2.475 durchs Gletschergebiet.

******

Mit Investitionen von rund zehn Millionen Euro will das Sauerland - wie hier in Winterberg - ideale Bedingungen für den kommenden Skiwinter schaffen. (Foto Karsten-Thilo Raab)
Mit Investitionen von rund zehn Millionen Euro will das Sauerland – wie hier in Winterberg – ideale Bedingungen für den kommenden Skiwinter schaffen. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Die Skigebiete im Sauerland haben zehn Millionen Euro wurden in moderne Lifte, Schneekanonen und Wasserdepots investiert. Die Investitionen sollen die Schneesicherheit und den Komfort auf den Pisten erhöhen. So wird im Skiliftkarussell Winterberg am Poppenberg eine neue Achter-Sesselbahn gebaut. Sie erschließt unter anderem den Hang, an dem im März 2015 die Snowboard-Weltcup-Serie ausgetragen wurde. Neue und größere Wasserdepots sollen im kommenden Winter für die Beschneiung der Pisten genutzt werden. Die Betreiber sammeln dort Quellwasser, das sie für die Schneekanonen benötigen. Hier ergänzen künftig energieeffiziente und leisere Schnee-Erzeuger die vorhandenen Anlagen in den Skigebieten.

*****

Bei der WM der Nikoläuse im schweizerischen Samnaun stehen verschiedene Wettbewerbe auf dem Programm. (Foto Schweiz Tourismus)
Bei der WM der Nikoläuse im schweizerischen Samnaun stehen verschiedene Wettbewerbe auf dem Programm. (Foto Schweiz Tourismus)

Wer ist der beste Nikolaus? In Samnaun im Engadin findet am Samstag, 28. November 2015, die Weltmeisterschaft der Nikoläuse statt. Zur Wintersaisoneröffnung reisen Nikoläuse aus aller Welt an, um die Besten ihrer Branche beim sogenannten „ClauWau“ zu küren. Bedingung ist die Verkleidung aller Teammitglieder als Nikolaus. Das originellste Outfit wird prämiert. Mitten im Skigebiet der Silvretta Arena Samnaun Ischgl auf der Alp Trida müssen die Anwärter in verschiedenen Disziplinen ihren Teamgeist und ihr Geschick unter Beweis stellen, um einen Startplatz für das große Finale am Abend in Samnaun Dorf zu bekommen. Nach der Siegerehrung heizen die „Dorfrocker“ Samnaun ordentlich ein und sorgen für Partystimmung pur.

Karsten-Thilo Raab

Karsten-Thilo Raab

berichtet seit mehr als drei Jahrzehnten für eine Vielzahl von Zeitungen und Magazinen über Reiseziele weltweit. Zudem hat er sich einen Namen als Autor von mehr als 120 Reise-, Wander- und Radführern sowie Bildbänden gemacht.