Titanic Belfast – 4000 Meter Wasser überm Deck

Gesunkener Schiffstraum und Mythos aus dem nordirischen belfast: die Titanic. (Fotos Tourism Ireland)
Gesunkener Schiffstraum und Mythos aus dem nordirischen belfast: die Titanic. (Fotos Tourism Ireland)

Die weltgrößte Schau des Titanic Belfast verdankt dem Fund ihres Wracks vor 30 Jahren fantastische Installationen. Wo sie in Belfast erbaut wurde, lebt die Ozeanriesin fort und feiert jetzt ihren 30. Geburtstag der Auffindung.

Über den Decks der 1912 bei ihrer Jungfernfahrt etwa 300 Seemeilen südöstlich von Neufundland gesunkenen Titanic liegen für alle Ewigkeit knapp 4.000 Meter Wasser und dennoch taucht sie wie unvergänglich in der Weltgeschichte auf. Dazu trägt auch die sensationelle Sammlung und Schau des Belfast Titanic auf dem ehemaligen Werftgelände von Harland & Wolff Belfast bei.

Um den 30. Jahrestag zu feiern, an dem das Seegrab des berühmtesten und tragischsten aller Schiffe von dem amerikanischen Ozeanografen Dr. Robert Ballard und dem französischen Tauchingenieur Jean-Louis Michel im Jahre 1985 entdeckt werden konnte, porträtiert das Titanic Belfast mit 30 weniger bekannten Anekdoten den Glanz und die Tragik der Titanic und ihren jetzigen Hafen im Titanic Belfast.

Moderner Hüter der Mythen und Legenden um den gesunkenen Luxus-Dampfer: das Titanic Belfast.
Moderner Hüter der Mythen und Legenden um den gesunkenen Luxus-Dampfer: das Titanic Belfast.

Hier eine Auswahl der kuriosesten und wenig bekannten Fakten zum Titanic-Unglück:

1. Die Titanic liegt 370 Meilen vor der Küste Neufundlands und 4.000 Meter unter dem Meeresspiegel am Rand eines schmalen Canyons.

2. In dieser Tiefe gibt es kein Licht und nur wenig Leben. Im Titanic Belfast können die Besucher die hoch aufgelösten Fotos des Wracks sehen und über interaktive Pods ihre Details heraufzoomen.

3. Für die Größenordnung der Olympic-Class-Schiffe, von denen die Titanic das größte der drei war, brauchte die Werft Harland & Wolff in Belfast zwei Jahre Vorbereitungszeit, um sie überhaupt bauen zu können.

In belfast sind unter anderem faszinierende Unterwasseraufnahmen des gesunkenen Wracks zu sehen.
In belfast sind unter anderem faszinierende Unterwasseraufnahmen des gesunkenen Wracks zu sehen.

4. In jener Zeit war Belfast die am schnellsten wachsende Stadt des British Empire und das Zentrum der Leinenindustrie und der Seilarbeiten mit der größten Schiffsbauindustrie der Welt. Historische Zeugnisse davon sind noch überall in der Stadt sichtbar.

5. Die Schornsteine der Titanic waren so groß, dass man eine Eisenbahn hätte hindurch fahren lassen können. Der vierte war allerdings eine Attrappe. Die berühmte Freitreppe des Ballsaals in der Titanic war ein Nachbau der Treppe in der Belfast City Hall, die man heute noch besichtigen kann.

6. Das Titanic Belfast hat bis heute rund 2,5 Millionen Besucher aus 145 Ländern gezählt. Es kann bis zu 3.547 Besucher gleichzeitig auf die Reise schicken, dieselbe Kapazität der Titanic einst!

7. Die Ausmaße des Titanic Belfast entsprechen denen des Bugs der Titanic. Und die Außenfassade hat dieselbe Höhe wie das Schiff vom Kiel bis zum Bootsdeck.

Der Bug der Titanic, der im gleichnamigen Hollywood-Drama zu Weltruhm gelangte.
Der Bug der Titanic, der im gleichnamigen Hollywood-Drama zu Weltruhm gelangte.

8. Für das Titanic Belfast wurden 40.000 Tonnen Betonfundamente verbaut, ungefähr dieselbe Menge wie für die Konstruktion der Titanic.

9. Der letzte Brief, der an Bord der Titanic von der in Essex geborenen Esther Hart und ihrer siebenjährigen Tochter Eva etwa sechs Stunden vor der Kollision mit dem Eisberg und dem Untergang im April 1912 geschrieben wurde, ist in der Ausstellung zu sehen. Er wurde jüngst in einer Auktion für die Rekordsumme von 119.000 Britischen Pfund verkauft.

10. Die Slipanlage der Titanic vor dem Museumsbau ist als Denkmalsgarten abwechselnd aus vier Grünstreifen und Holzbalken angelegt, um das Verhältnis von Toten und Überlebenden aus allen Schiffsklassen und der Crew zu dokumentieren.

Weitere Informationen unter www.titanicbelfast.com und unter www.ireland.com.

Buchtipps: Ulrike Katrin Peters & Karsten-Thilo Raab: Nordirland Reisehandbuch, Westflügel Verlag, ISBN 978-3-939408-00-0, bestellen

Karsten-Thilo Raab: Irland und Nordirland – Auf den Spuren von Heiligen, Dichtern und Denkern, Morstadt Verlag, ISBN 978-3-88571-325-8

Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Iren, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-804-5. Das Buch ist im Buchhandel oder direkt beim Conrad Stein Verlag erhältlich.