Von 14. März 2015 Mehr →

Streifzug durch das Parlament in Budapest

Kann dreimal täglich im Rahemn deutschsprachiger Führungen erkundet werden: das ungarische Parlamentsgebäude in Budapest. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Kann dreimal täglich im Rahemn deutschsprachiger Führungen erkundet werden: das ungarische Parlamentsgebäude in Budapest. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Die Budapester lassen sich ihre stets zunehmende Beliebtheit einiges kosten. Viele Investitionen der letzten Jahre locken in die ungarische Hauptstadt, wie Europas größtes Parlamentsgebäude, das mit einem neuen und modernen Besucherzentrum und interessante Führungen durch „Das Haus des Landes“ aufwartet. Führungen in deutscher Sprache werden täglich um 11 Uhr, 13 Uhr und 14 Uhr angeboten.

Zum 200. Geburtstag des ungarischen Stararchitekten des 19. Jahrhunderts, Miklós Ybl, glänzt schräg gegenüber vom Parlament, das UNESCO Weltkulturerbe Burggarten-Basar im neuen alten Glanz. Der einstige Konzertpark der Jugend unterhalb der Burg avancierte zu Budapests nobler Flaniermeile. Der Gebäudekomplex mit Ziergarten am Donauufer, ist mit einer 50 Meter langen, über sechs Etagen führenden, offenen Rolltreppe die Verbindung zum Burgviertel. Weitere Informationen unter www.budapest-tourismus.de.

Archiviert unter Europa, Ungarn