Fächerstadt Karlsruhe – Savoir-vivre auf Badisch

Fächerstadt Karlsruhe: Mittelpunkt der lebendigen Stadt ist das barocke Residenzschloss, von dem strahlenförmig 32 Straßen ausgehen. Foto: djd/Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Geschäftsbereich Tourismus

Sie liegt inmitten einer schönen Naturlandschaft, hat eine Pyramide als Wahrzeichen, ein Schloss im Stil von Versailles und beherbergt das erste interaktive Museum der Welt: Karlsruhe ist eine lebendige Stadt mit vielen Gesichtern, in der Gäste das Savoir-vivre auf Badisch genießen können. Egal, ob sie zum Shoppen, für etwas Kultur- und Kunstgenuss oder erholsame Stunden im Grünen in die badische Metropole kommen, etwas Zeit sollten sie schon mitbringen. Denn das Flair der Stadt lässt sich am besten bei einem Gläschen Wein oder einem Cappuccino unter freiem Himmel erleben.

Karlsruhe ist eine Stadt mit vielen Gesichtern, in der Kulturliebhaber, Shoppingbegeisterte und Aktivurlauber gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Foto: djd/Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Geschäftsbereich TourismusVor allem als Kulturstadt hat sich Karlsruhe einen Namen gemacht. Die Fülle an Museen, Galerien, Messen und Festivals ist groß und lässt den Gästen die Qual der Wahl. So präsentiert etwa die Staatliche Kunsthalle, eines der bedeutendsten Kunstmuseen Deutschlands, Werke vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart. Ein wahrer Publikumsmagnet ist das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie, das die Besucher zum Mitmachen animiert. Mit seinen verschiedenen Museen und Instituten zeigt es alle Formen zeitgenössischer Kunst und gilt als weltweit größte „Kulturfabrik“. Doch auch die Musik spielt in der Stadt eine große Rolle, die Gäste können sich nicht nur im Badischen Staatstheater auf hochklassige Konzerte, Opern und Ballettaufführungen freuen.

Modebegeisterte werden in Karlsruhe ebenfalls fündig. Sie können im „Ettlinger Tor“ Karlsruhe, der „Postgalerie“ oder den Einkaufsmeilen in der Kaiser-, Karl- und Waldstraße nach Herzenslust shoppen. Wer sich eher nach Spaziergängen im Grünen sehnt, der kann sich im Schlossgarten mit dem Botanischen Garten erholen oder im Zoologischen Stadtgarten auf Tierschau begeben. Zum Entspannen laden aber auch die vielen Straßencafés, Biergärten und Restaurants in der Innenstadt ein. Die Nähe zum französischen Elsass zeigt sich vor allem in der Liebe zur guten Küche, badische Spezialitäten wie etwa „Schweinefilet auf badische Art“ sind weithin bekannt. Mehr Informationen gibt es unter www.karlsruhe-tourismus.de im Internet.(djd/pt).