Reiseführer mit Superlativen en masse

ReiseführerIm überaus positiven Sinne ist Cornelia Lohs ein brodelnder Schreibvulkan. Die Heidelbergerin, die sich auch als Mitarbeiterin immer wieder in das Mortimer Reisemagazin einbringt, berichtet als Reisejournalistin und Autorin in Wort und Bild über Destinationen rund um den Erdball. In ihrem neuesten Buch geht die reiseaffine Vielschreiberin nun auf Rekordjagd: Mit ihrem Reiseführer der Rekorde aus dem Conbook Verlag legte sie im wahrsten Sinne des Wortes ein Buch der Superlative vor.

Auf 244 Seiten wirft Cornelia Lohs einen Blick auf rekordverdächtige Naturphänomene, Orte, Bauwerke, Verkehrswege und traditionelle Einrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein Buch, das gleichermaßen Freude bereitet und ins Staunen versetzt. Denn was Cornelia Lohs Spannendes in dem Rekorde-Reiseführer zusammengetragen hat, ist selber rekordverdächtig und bisweilen überaus skurril.

So fand das weltweit größte Käsemilbenmonument ebenso Eingang in die faszinierende Sammlung wie die engste Straße des Erdballs oder die größte Termitenpopulation der Schweiz. Auch die längste gerade Treppe Europas, das schmalste Haus des Kontinents und das größte trojanische Pferd überhaupt fanden Eingang in das Premium-Paperback im Format 17 mal 24 Zentimeter. Neben spannendem Hintergrundwissen zu all diesen rekordverdächtigen Plätzen, die jeweils mit ganzseitigen Fotos illustriert sind, fehlen auch handfeste Tipps für die Anreise nicht.

Erhältlich ist der Reiseführer der Rekorde (ISBN 978-3-95889-417-4) von Cornelia Lohs für 19,95 Euro im Buchhandel oder direkt beim Conbook Verlag.

Karsten-Thilo Raab

Karsten-Thilo Raab

berichtet seit mehr als drei Jahrzehnten für eine Vielzahl von Zeitungen und Magazinen über Reiseziele weltweit. Zudem hat er sich einen Namen als Autor von mehr als 120 Reise-, Wander- und Radführern sowie Bildbänden gemacht.