Von 30. Januar 2020 Mehr →

Massachusetts hofft: And the Oscar goes to…

Oscar

Auch Groton hofft durch die Oscar-Verleihung etwas Glanz abzubekommen. – Foto Massachusetts Office of Travel and Tourism

In wenigen Tagen ist es wieder soweit und im Dolby Theater in Los Angeles heißt es zum 92. Mal: „And the Oscar goes to…“. Besonders stolz ist der US-Bundesstaat Massachusetts auf die sechsfache Nominierung von „Little Women“. Der Film mit Emma Watson, Saoirse Ronan und Meryl Streep wurde in Massachusetts an der amerikanischen Ostküste gedreht. Nominiert ist das Werk von Regisseurin Greta Gerwig in den Kategorien Bester Film, Bestes adaptiertes Drehbuch, Beste Schauspielerin, Beste Nebendarstellerin, Beste Filmmusik und Bestes Kostümdesign.

„Little Women“ und Massachusetts

Oscar

Auch Boston gehörte zu den Drehorten von „Little women“. – Foto Kyle Klein Photography

Die Adaption von Louisa May Alcotts klassischem Roman „Little Women“ durch Drehbuchautorin und Regisseurin Greta Gerwig ist zeitlos und zeitgemäß zugleich. Louisa May Alcott stammt aus Concord, Massachusetts, und das Zuhause ihrer Romanheldinnen Meg, Jo, Beth und Amy, das Orchard House, ist das eigentliche Zuhause der Familie Alcott, die bis 1877 hier lebte. Ein Besuch im Orchard House bezeugt, wie talentiert die Familie Alcott war, die auch als unermüdliche Verfechter sozialer Gerechtigkeit und kreativer Individualität galten.

Das Orchard House in Concord  lädt zu einer faszinierenden Zeitreise ein. – Foto Massachusetts Office of Travel and Tourism

„Little Women“ wurde vollständig im Commonwealth of Massachusetts gefilmt und erwacht in einer Reihe von tadellos erhaltenen historischen Orten und Landschaften zum Leben. Damit Besucher ebendiese Orte hautnah erleben können, hat das Massachusetts Film Office eine Filmtourismuskarte mit den Filmschauplätzen erstellt.

Oscar-verdächtige Drehorte

Nicht nur für Cineasten in Boston einen besuch wert. – Foto Tim Grafft/Massachusetts Office of Travel and Tourism

Zu den Städten und Orten an denen gedreht wurde und die besichtigt werden können, gehören Boston, Canton, Concord, Franklin, Groton, Harvard, Ipswich, Lancaster, Lawrence, Stoughton und Waltham. So diente etwa das Arnold Arboretum in Boston als Pariser Park des 19. Jahrhunderts und der Ballsaal des eleganten Fairmont Copley Plaza Hotels ist in einer Ballszene an Neujahr zu sehen. Währenddessen diente Bostons beeindruckendes Emerson Colonial Theater als Theater in New York, welches Jo (Saoirse Ronan) besucht.

Commonwealth in Boston wurde ebenfalls für den Kinofilm in Szene gesetzt. – Foto Massachusetts Office of Travel and Tourism

Eine entscheidende Szene zwischen Jo und ihrem Freund Laurie wurde auf dem Gibbet Hill in Groton gedreht und auch der Gemischtwarenladen und das Rathaus von Harvard sind im Film zu sehen. Das einfache Zuhause von Meg (Emma Watson) und ihrem Ehemann ist das Fruitlands Museum in Harvard. Auch das imposante Castle Hill at Crane Estate ist in zahlreichen Szenen zu sehen. Das Anwesen und der beeindruckende italienische Garten können von Besuchern besichtigt werden. Weitere Informationen unter www.massvacation.de

Archiviert unter Amerika, Massachusetts, USA