Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 23. Januar 2012 Mehr →

Martinique – Traumstrände so weit das Auge reicht

Die französische Karibikinsel Martinique besitzt erstklassige, sehr unterschiedliche Strände: Im Norden zeigt der Sand einen dunklen, silbernen Schimmer, während er im Süden erstaunliche Schattierungen in allen Weißnuancen annimmt und sich kilometerlang vorbei an einigen Kokospalmen hinzieht. Überall ist das Wasser glasklar. Die Strände der Anse Couleuvre, Diamant, Anse Trabaud, der Fonds Blancs, der Anse Noire und Anse Blanche oder Les Salines zählen zu den schönsten der Insel. Einige weniger bekannte Buchten und Küstenstriche verdienen außerdem einen Besuch.

Der Süden der Insel ist die touristischste Region, aber auch eine der bezauberndsten Orte für diejenigen, die Ihren Urlaub nicht fern der weißen Sandstrände, Kokospalmen und dem warmen Meerwasser verbringen möchten. Hier trifft man auf eine perfekte Postkartenidylle. Sehenswert sind vor allem der Badeort Trois-Ilets, die Fischerdörfer Les Anses-d’Arlets, Grande-Anse-d’Arlet, Le Vauclin, aber auch die kleinen benachbarten, aber so kontrastreichen Küsten der Anse Noire und Anse Dufour, der Jachthafen und die Kirche von Le Marin, das Dorf Sainte-Anne, das Cap Chevalier und Cap Ferré.

Die Erkundung des Inselinneren oder der Küste kann perfekt unter sportlichen Gesichtspunkten geplant werden. Bis auf Fußwanderungen können Touristen auf den Wegen quer über die Insel an Bord eines Geländewagens oder Quads, hoch zu Pferde oder mit dem Mountainbike auf Entdeckungstour gehen. Das gut erschlossene Netz markierten Wanderwegen stellt sowohl „Sonntagswanderer“ wie anspruchsvolle Wanderprofis zufrieden, zum Beispiel mit der „Route de la Trace“ oder der „Trace des Jésuites“. Rund 130 Kilometer stehen zur Verfügung.

Die Vegetation auf Martinique wäre nicht ganz so üppig ohne das Vorkommen von Wasser, der Quelle des Lebens, das zugleich Spielboden für viele Freizeit- und Sportaktivitäten ist, wieTouren im Kanu-Kajak in den Mangroven oder Canyoning an den Wildwasserstellen. An der Küste bieten sich Ausflüge im Wasserski, Kitesurfen, Meerkajak, Flaschentauchen, Hochseeangeln oder Jet-Ski an. Schließlich kann man die Insel auch aus der Luft erkunden. Bei Touren mit dem Wasserflugzeug, dem Ultraleichtsegler oder dem Helikopter lässt sich die ganze Schönheit und Vielfalt Martiniques ermessen. Weitere Informationen unter www.insel-martinique.de.

Archiviert unter Amerika, Martinique