Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 15. Juni 2019 Mehr →

Malaysia – Trenddestination für Naturfreunde

Malaysia

Begegnungen mit wilden Affen sind in den Nationalparks in Malaysia keine Seltenheit. – Foto Karsten-Thilo Raab

Neben pulsierenden Metropolen, einer Bandbreite an kulturellen Angeboten und traumhaften Stränden zeichnet Malaysia insbesondere seine beeindruckende Landschaft aus, die jährlich unzählige Naturfreunde und Outdoor-Liebhaber in das südostasiatische Land lockt. Die vielen Nationalparks des Landes sowie die imposanten Berglandschaften und die tropischen Regenwälder laden zu abenteuerlichen Trekking-Touren in der freien Natur ein und sind Adrenalingarant für jede Reise. Die Top-Anlaufpunkte für Naturfreunde sind:

Taman Negara Nationalpark

Malaysia

Elefanten durchstreifen die Nationalparks – sind aber nur selten zu gesicht zu bekommen. – Foto Karsten-Thilo Raab

Der Taman Negara Nationalpark ist mit seinen 130 Millionen Jahren einer der ältesten Regenwälder der We. Zudem gilt er aufgrund der Vielfalt seiner tierischen Bewohner als eines der weltweit komplexesten und artenreichsten Ökosysteme. Zu den beliebtesten Aktivitäten im Taman Negara zählen Flussfahrten und Dschungelwanderungen. Aber auch einen Spaziergang über die Baumkronen des Regenwalds sollte man sich nicht entgehen lassen. Aus nächster Nähe kann hier, von speziellen Beobachtungsverstecken aus, das Treiben im Wald beobachtet werdem. In einfachen, auf hohen Pfählen gebauten Hütten können Gäste sogar übernachten. Hier haben Naturfreunde die einzigartige Gelegenheit,  Tiere in ihrer natürlichen Umgebung aus nächster Nähe zu beobachten.

Royal Belum National Park

Einfach malerisch: Der Banding-Stausee im Royal Belum Rainforest. – Foto Karsten-Thilo Raab

Der Royal Belum National Park ist nach wie vor eines der bestgehüteten Naturgeheimnisse Asiens und Teil des größten und ältesten Waldreservats Malaysias – Belum Temenggor – im Norden der malaysischen Halbinsel. Die malaysischen Behörden arbeiten daran den ältesten und größten Staatspark des Landes nach und nach für die Öffentlichkeit zu öffnen. Zusammen mit dem Taman Negara Nationalpark ist Belum Temenggor einer der ältesten Regenwälder der Welt und über 130 Millionen Jahre alt. Hier sind nicht nur 316 Vogelarten, sondern auch vierzehn der meist bedrohten Säugetiere der Welt beheimatet. Darunter der Malaysische Tiger, der Weißhand-Gibbon, der Asiatische Elefant, der Malaysische Sonnenbär und der Malaiische Tapir.

Malaysia

Auf geführten Touren lassen sich die Besonderheiten der Flora und Fauna entdecken.- Foto Karsten-Thilo Raab

Der Regenwald ist einer der artenreichsten und bevölkerungsreichsten Gebiete der Welt und der weltweit einzig existierende Wald, in dem mehr als 2.000 Vögel in einer einzigen Gemeinde zu finden sind. Einzigartig ist auch die Tatsache, dass man zu bestimmten Jahreszeiten alle zehn Nashornvögel Malaysias sehen kann. Wandertouren im Royal Belum National Park, insbesondere geführte Nachtwanderungen, versprechen ein wahres Abenteuer!

Cameron Highlands

Malaysia

Die scheinbar freidlich dösenden Krokodile sollten nicht unterschätzt werden. – Foto Karsten-Thilo Raab

Weitlaufende Teeplantagen und eine faszinierende Naturlandschaft mit Wäldern und Wasserfällen finden sich im Bundesstaat Pahang. Die Cameron Highlands, ein Hochlandgebiet und äußerst beliebtes Reiseziel, zieht Einheimische und Touristen nicht nur aufgrund des angenehm kühleren Klimas im Vergleich zum Flachland an. Naturfreunde kommen inmitten der sattgrünen Berglandschaft, die von tropischem Dschungel umgeben ist, voll auf ihre Kosten. Denn nicht umsonst gelten die Cameron Highlands als „Malaysias grünes Herz“! Wander- und Trekkingbegeisterte finden hier zahlreiche Wanderwege. Diese können problemlos auch auf eigene Faust erkundet werden. Weitere Informationen unter www.malaysia.travel.

Archiviert unter Asien, Malaysia