Von 17. Dezember 2019 Mehr →

Livigno – italienisches Zollfrei- und Ski-Paradies

Livigno

Im Livigno lässt sich auf Fat Bikes eine famose Winterlandschaf erobern.

Livigno im hochgebirgigen Niemandsland zwischen Italien und der Schweiz ist Zollfrei- und Ski-Paradies. Aber eine Woche lang nur Carven auf der Piste? No, grazie! Nur gut, dass das Hochtal zwischen Ortler und Bernina auch abseits der Mottolino- und Carosello-Skigebiete jede Menge Wintersport-Action bietet.

Langlaufen auf den Höhenloipen von Livigno

Langläufer kommen auf über 1.800 Metern Höhe in Livigno voll auf ihre Kosten.

Die Schneegötter lieben Livigno! Das Bergdorf befindet sich im winterlichen Würgegriff zwischen dem Viertausender des Piz Bernina im Westen und dem Fast-Viertausender Ortler im Osten – und auf 1800 Meter über dem Meer. Die Kombi aus Schneesicherheit und großer Höhe prädestiniert Livigno als das Höhentrainingslager für Langlaufteams aus der ganzen Welt. Aber auch Normalos finden auf den 30 Kilometern Skating- und Klassikloipen den Langlaufhimmel auf Erden. Da machen die roten Blutkörperchen Luftsprünge!

Trapperfeeling wie in Alaska

Schneeschuhwanderer könnten ob der Bedingungen vor Freude Luftsprünge machen.

Ein Fjord, umgeben von steilen Kiefernwäldern und überragt von dunklen Felswänden: Wer aus dem engen Autotunnel herausfährt, der Livigno mit dem Unterengadin verbindet, wähnt sich wie in der nordamerikanischen Wildnis. Bestes Verkehrsmittel in der tief verschneiten Winterlandschaft in Richtung Berninapass, Passo Alpisella oder Val Trela: Schneeschuhe! Die kann man in den meisten Hotels oder in den vielen Sportgeschäften mieten. Aber Achtung: Sicherheitsausrüstung, also Lawinenpieps, Schaufel und Sonde, müssen mit!

Mit (E-)Fat-Bikes durch das verschneite Hochtal

Einfach herrlich: eine Fat-Bike-Tour durch die verschneite Winterlandschaft.

Fat-Bikes, also Mountainbikes mit extra dicken Reifen, machen im Winter einen Heidenspaß. Da man die Knubbelreifen mit wenig Luftdruck fährt, hat man extrem gute Bodenhaftung für maximalen Spaß im Schnee. Wer den Winterspaß auf zwei fetten Reifen – wahlweise auch mit elektrischer Unterstützung – mal probieren will, findet auf einer eigens angelegten, 20 Kilometer langen, schneebedeckten Strecke rund um Livigno die perfekte Testroute. Jeden Montag und Freitag um 14 Uhr 30 können Urlauber in Begleitung eines Guides neue Erfahrungen machen.

Eisklettern am künstlichen Eiskletterturm

Eiskletterer haben zwischen den zahlreichen Bergen die Qual der Wahl, können sich aber auch an einer Eiswand probieren.

Steil ist geil. Aber senkrecht ist noch geiler. Wer sich einmal mit Eisgeräten und Steigeisen – und topropegesichert und dadurch völlig gefahrlos – an einer Eiswand versuchen will, bucht beim Livigno Outdoor Center in der Nähe der Talstation der Carosello-Seilbahn einen Eiskletterkurs. Eine Stunde Senkrecht-Abenteuer kostet mit „Livigno Card Winter“ 48 Euro, jede weitere Person 19 Euro. Kletterschuhe, Pickel, Steigeisen, Klettergurt und Helm bringt der Bergführer mit. Selbst mitzubringen sind: gute Nerven!

Nach der Spannung ist vor der Spannung

Wellness-Jünger finden im „Aquagranda“ Entspannung.

Nach einem erlebnisreichen Tag im Schnee können sich Livigno-Urlauber im „Aquagranda“ tiefenentspannen. Das 10.000 Quadratmeter große Areal ist einer der größten Wellnessparks Europas und besteht aus mehreren Bereichen, unter anderem „Slide & Fun“ mit verschiedenen Rutschen oder „Wellness & Relax“. Im Bereich „Beauty & Health“ lassen sich Gäste von Ärzten und Experten beraten und verwöhnen. Und im Fitnessbereich und Schwimmbad macht man sich wieder fit fürs Abenteuer am nächsten Tag!

 Einkaufstour im Duty-Free-Heaven Livigno

Stimmungsvoll lässt sich in Livigno zollfrei einkaufen. – Fotos Roby Trab

Ein Bummel durch Livigno Downtown gehört im Winterurlaub einfach dazu! Aufgrund seiner weltabgeschiedenen Lage zwischen Italien und der Schweiz zählt das Bergdorf zu einer der wenigen zollfreien Zonen Europas. An der zentralen und größtenteils autofreien Hauptstraße reihen sich rund 250 Duty-Free-Shops aneinander. Parfum-, Mode- und Schuhgeschäfte gibt es dabei ebenso wie exklusive Schmuck- oder Spirituosenshops. Shop till you drop! Weitere Informationen unter www.livigno.eu.

Archiviert unter Europa, Italien