Lamatrecking über die Anden des Ruhrgebiets

Wanderungen mit den "Prachtlamas" haben therapeutische Wirkung.
Wanderungen mit den „Prachtlamas“ haben therapeutische Wirkung.

„Hannibal“ kann helfen, dass man auf sein Bauchgefühl vertrauen lernt. „Dancer“ erfreut sich besonderer Beliebtheit wegen seines kuscheligen Fells. Und auch die anderen Mitglieder der Lamaherde verfügen über besondere Fähigkeiten. Gemeinsam mit ihrer Besitzerin, der Bewegungstherapeutin und Sportwissenschaftlerin Beate Pracht, helfen die bis zu zwei Meter großen Tiere gestressten Großstadtmenschen bei der Entspannung: „Das etwas andere Stressmanagement“ – ein Seminar mit Lamas als Trainingspartner steht zum Beispiel im Angebot. Aber die kamelartigen Tiere, die ursprünglich aus den Anden stammen, haben es auch im wahrsten Sinne drauf, uns zu zeigen, was es heißt, die Führung zu übernehmen. In so genannten Leadershiptrainings geht es darum, Führungskräften beizubringen, wie sie möglichst nachhaltig führen, wie sie die Richtung überzeugend vorgeben und ein Gefühl von Glaubwürdigkeit und Sicherheit ausstrahlen.

Fern der Heimat marschieren die Prachtlamas durch die "Anden des Ruhrgebiets" in Gelsenkirchen.
Fern der Heimat marschieren die Prachtlamas durch die „Anden des Ruhrgebiets“ in Gelsenkirchen.

Bei einer meditativen Lamatrekking geht es über die „Anden des Ruhrgebiets“. Die Lamas werden durch ihr gemütliches Gehtempo dann zu wahren tierischen Anti-Stress-Therapeuten. Von lahmen Lamas zu sprechen, wäre also alles andere als treffend. Dabei ist der sanfte und gutmütige Charakter der Lamas besonders hilfreich. Sie sind darüber hinaus neugierig und treten gerne und freiwillig in den Kontakt mit Menschen. So locken Hannibal und seine Brüder auch sportlich weniger aktive Kinder und Erwachsene hinaus in die Natur.

Alles, was man benötigt, sind festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Ein einmaliges wie ungewöhnliches Tier- und Naturerlebnis ist für alle Teilnehmer garantiert. Die Lama-Wanderungen dauern zwischen zwei und vier Stunden und Mensch und Tier kommen sich in dieser Zeit auf Schritt und Tritt näher. Zeit, um die falschen Vorurteile gegenüber den friedliebenden Tier abzubauen: Gespuckt wird zwar überaus zielgenau, aber nur untereinander, so gut wie nie auf Menschen. Bei so genannten Familien-Lama-Abenteuern, die sich auch für Paare und andere kleine Gruppen eignen, bietet sich die Chance, Lamas hautnah kennen zu lernen. Man kann sie füttern, an der Leine führen sowie streicheln.

Für Kinder gibt es außerdem eine abenteuerliche Abenteuer-Schatzsuche mit Lamas oder die Möglichkeit, den Lamaführerschein zu erwerben. Hierbei erwerben sie ein kompaktes Wissen rund um die felligen Freunde: Wo kommen Lamas her, was muss bei der Pflege beachtet werden und wovon ernähren sie sich?

Informationen: Prachtlamas im Revierpark Nienhausen, Feldmarkstr 209, 45883 Gelsenkirchen, Tel.: 02864 – 884 681, www.prachtlamas.de

Buchtipp: Ulrike Katrin Peters und Karsten-Thilo Raab:  99x Ruhrgebiet wie Sie es noch nicht kennen (ISBN 978-3765465383). Erhältlich ist das Buch zum Preis von 12,99 Euro im Buchhandel oder direkt beim Bruckmann Verlag.