Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 2. Mai 2013 Mehr →

Sommer in Ras Al Khaimah mit sinkenden Preisen

Kilometerlange Strände sind nur eines der Pfunde, mit denen Ras Al Khaimah wuchern kann.

Kilometerlange Strände sind nur eines der Pfunde, mit denen Ras Al Khaimah wuchern kann.

Raus aus der Kälte und rein in das kühle Nass: So könnte derzeit der Slogan des aufstrebenden Emirates Ras Al Khaimahan der nördlichsten Spitze der Vereinigten Arabischen Emirate lauten. In den nächsten Wochen klettern die Temperaturen auf dem Thermometer nach oben und die Urlaubspreise purzeln in den Keller. Schon jetzt locken Preisnachlässe von bis zu 50 Prozent im Pauschalangebotsbereich. Und Ras Al Khaimah boomt. Knapp 300.000 Besucher kamen im vergangenen Jahr aus Deutschland.

Ein Paradies für Wassersportler: Ras Al Kaimah

Ein Paradies für Wassersportler: Ras Al Kaimah

Derzeit wird die Destination überwiegend über Reisebüros gebucht und die Mehrzahl der Gäste reist mit dem Flugzeug über Dubai an. Ras Al Khaimah liegt nur knapp eine Autostunde vom Giganten Dubai entfernt, jedoch quotieren Hotels die Zimmer in den Sommermonaten im Durchschnitt um die Hälfte günstiger als der große Bruder weiter südlich – darunter auch Häuser der Luxuskategorie.

Vor allem punktet das Emirat bei reisenden Gästen durch seine kilometerlangen Sandstände, mit denen keines der Nachbar-Emirate aufwarten kann. Daher lohnt auch für Dubai-Urlauber der Abstecher in Richtung Norden, als Tagesausflug oder als Stopover vor der Weiterreise in den benachbarten Oman, mit dem sich Ras Al Khaimah das Hajr-Gebirge teilt. Über die ausgebaute Passstraße ist es möglich, den Gebirgspass mit dem Auto zu überqueren. Ursprüngliche Natur, karge aber dennoch sehr reizvolle Landschaften erwarten den reisenden Gast.

Bis Ende 2013 will die Regierung von Ras Al Khaimah 500 Millionen US-Dollar in den Tourismus investieren. Viele Projekte wie der „Ras Al Khaimah Country Club“, die „RAK Sailing Academy“ und das Segel-Angebot mit der „Prince of Sea“ oder die Wüsten-Erlebniswelt „Bassata Desert Camp“ sind bereits Realität, weitere Vorhaben wie die künstliche Inselanlage „Al Marjan Island“ sowie der erste Frauenstrand in den Emiraten oder auch das Promenaden-Konzept Al Qawasim Corniche sind bereits in konkreter Planung.

Wassersport wird in dem kleinen Emirat großgeschrieben.

Wassersport wird in dem kleinen Emirat großgeschrieben.

Ras Al Khaimah gilt als das landschaftlich schönste der Emirate. Es besitzt bis zu 1.800 Meter hohe Berge, eine weitläufige Wüste mit hoch aufragenden Sanddünen, 64 Kilometer Küste und grüne Oasen-Dörfer. Ob junge Familie mit Kindern oder abenteuerlustige Paare – Ras Al Khaimah bietet das optimale Freizeitangebot für zahlreiche Unternehmungen und sportliche Aktivitäten. Kultur-Interessierte können die Geschichte des Emirats und seiner Menschen in Museen und dem angrenzenden Fort kennen lernen. Weitere Informationen unter www.rasalkhaimahtourism.com.

Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de