Kunst, Luxus und jeckes Treiben auf See

Kunst
Kunst an Bord: Der britische Künstler Dominic Harris entwirft ein fast 16 Meter langes, interaktives Kunstwerk für die Norwegian Viva. – Foto: Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line (NCL) hat den britischen Digitalkünstler Dominic Harris damit beauftragt, exklusiv für die in Kürze fertiggestellte Norwegian Viva ein interaktives Kunstwerk zu erschaffen. Das Schwesterschiff der rekordverdächtigen Norwegian Prima feiert im August sein Debüt. An Bord wird das Werk mit dem Titel „Every wing has a silver lining“ in der nachhaltigen Metropolitan Bar zu sehen sein. Die ikonischen Schmetterlingsmotive von Harris kennzeichnen auch diese Installation: Die mit silbernen Flügeln versehenen Tiere werden dynamisch auf die Bewegungen in der Umgebung reagieren und sich so im Tagesverlauf ständig anders präsentieren, wodurch eine Verbindung mit dem Betrachtenden entsteht. „Every Wing Has a Silver Lining“ ist mit 15,8 Metern Länge das bislang größte Werk von Harris und gleichzeitig hinsichtlich der rohen Rechenleistung eines der größten digitalen, interaktiven, in Echtzeit auf die Bewegungen und Berührungen der Vorübergehenden reagierenden Kunstwerke überhaupt. Unabhängig davon wird es an Bord der Norwegian Viva mit The Concourse einen Art-Walk auf dem Ocean Boulevard geben, auf dem sechs moderne Skulpturen von Künstlern wie Kevin Box, Arik Levy und Sophie Elizabeth Thompson zur Schau stehen. Weitere Informationen unter www.ncl.com.

*****

Schwimmende Narrenhochburg auf der Ostsee

Auch 2024 heißt es wieder Helau, Alaaf & Ahoi auf der Ostsee. Vom 15. bis 19. September 2024 verwandelt sich die Mein Schiff 3 in eine schwimmende Karnevalshochburg. Auf der viertägigen Reise erobern Prinzessinnen, Matrosen und Piraten die Ostsee und feiern eine Kostümparty der Superlative. Nach dem Auslaufen in Kiel werden das dänische Kopenhagen und die schwedische Hafenstadt Göteborg angefahren. Nicht nur am Seetag können die Gäste die beliebten Mein Schiff Premium-Inklusivleistungen genießen, welche auf dieser närrischen Reise durch Kölsch ergänzt werden. Weitere Infos unter www.meinschiff.com.

*****

Neuer Luxus auf hoher See

Die Scenic Eclipse II, die neue Maßstäbe für Luxusreisen im Hochseesegment setzt, stach von Lissabon aus erstmals in See. – Foto: Scenic Gruppe

Das zweite Schiff des Luxus-Kreuzfahrtanbieter Scenic Luxury Cruises & Tours, das jüngst von Lissabon erstmals ablegte, setzt neue Maßstäbe für Luxusreisen im Hochseesegment.  Auf der Scenic Eclipse II finden sich 114 Suiten. Das Schiff verfügt über ein Sky Deck mit Sky Bar, einem 270 Grad Panoramablick und einem Vitality-Pool, ein auf 550 Quadratmeter großes Senses Spa sowie über zwei Hubschrauber, ein U-Boot und bis zu zehn kulinarische All-Inclusive-Erlebnisse. Das 167 Meter lange Schiff ist nahezu identisch zum Schwesterschiff, der Scenic Eclipse. Ein Kunstwerk des in Großbritannien geborenen Künstlers Carl Hush ziert das Koko’s Asian Fusion Restaurant an Bord. Der gefeierte Künstler, dessen Werk Street Art, Collage und Malerei umfasst, bezieht sich stark auf die japanische Kultur, um Darstellungen und Konstruktionen von Frauen zu erforschen. Hush hat bereits ein maßgeschneidertes Werk in ähnlicher Form für die Scenic Eclipse geschaffen. Zu den weiteren Kunstwerken an Bord gehören ein exklusives Wandgemälde des kroatischen Designers Slaven Kosanovi Lunar und die Kunstharz-Mixed-Media-Arbeiten von Mitch Gobel in der Scenic Bar & Lounge und in jeder Gästesuite. Weitere Informationen finden sich auf www.scenic.eu.

Karsten-Thilo Raab

Karsten-Thilo Raab

berichtet seit mehr als drei Jahrzehnten für eine Vielzahl von Zeitungen und Magazinen über Reiseziele weltweit. Zudem hat er sich einen Namen als Autor von mehr als 120 Reise-, Wander- und Radführern sowie Bildbänden gemacht.