Hillesheim – Deutschlands heimliche Krimi-Hauptstadt

Das beschauliche Städtchen Hillesheim liegt in der Vulkaneifel und bietet einen hübschen Ortskern mit Stadtmauer und begehbarem Wehrturm. Was jedoch macht Hillesheim zur inoffiziellen Krimihauptstadt Deutschlands? Zum einen spielen die Eifelkrimis von Jaques Berndorf und Ralf Kramp in dieser Region. Zum anderen lockt dort zum Beispiel das Kriminalhaus mit dem Deutschen Krimiarchiv, einer im deutschsprachigen Raum einzigartigen Sammlung von 26.000 Krimi-Bänden, und dem Café Sherlock, Deutschlands erstem Krimi-Café. Dort genießen die Gäste eine Tasse „Chocolat Poirot“ oder „Miss Marple’s Teatime“. Auch Deutschlands erstes Krimihotel befindet sich in Hillesheim. Jedes der zehn Zimmer ist einem berühmten Ermittler, Autor oder Krimi gewidmet und überrascht mit passenden Bildern, Soundeffekten und Accessoires, wie zum Beispiel Derricks Tränensäcken oder Harrys Wagenschlüssel.

Mit den Eifelkrimi-Wanderwegen wurden Routen zu den Schauplätzen der beliebten Eifelkrimis ausgeschildert, so dass sich jeder Eifelkrimi-Fan auf eigene Faust auf eine Wanderung zu den Tatorten begeben kann. Spannend wird es auch bei einer Krimiführung mit „Klara Fall“ und „Hella Blick“: Die beiden Gästeführerinnen haben ein intensives Studium der Eifelkrimis absolviert und laden dazu ein, gemeinsam die Tatorte und Schauplätze zu entdecken und selbst zu Ermittlern zu werden. Die zweistündigen Krimitouren finden in diesem Jahr noch am 12. November und 10. Dezember statt. Für Gruppen werden nach Absprache eigene Führungen organisiert. Weitere Informationen bei der Eifel Tourismus GmbH, Kalvarienbergstraße 1, 54595 Prüm. Telefon 06551-96560, www.eifel.info.

{google_map}Hillesheim{/google_map}

Mortimer

Seit 2011 berichtet das Mortimer Reisemagazin tagtäglich in Wort, Bild und teilweise mit Videos aus der Welt des Reisens. Mehr als 8.000 Beiträge über Destinationen aus allen Teilen der Erde stehen für Interessierte mittlerweile kostenfei bereit.