Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 4. Juli 2011 Mehr →

Tsingy rouge – rotes Wunderwerk der Natur

Die „Tsingy rouge“, die roten Tsingy,  bilden einen der touristischen Höhepunkte im äußersten Norden Madagaskars. Das Wort „Tsingy“ bedeutet auf Deutsch soviel wie „Auf den Fußspitzen gehen“, was dem nadelförmigen Aufbau dieser weltweit einmaligen  Rosarot gefärbten Formationen noch einen zusätzlichen metaphorischen Charme verleiht. Diese Wunderwerke der Natur sind aus Kalkstein, Mergel und Kalk gebildet und befinden sich am Grund eines erodierten Canyons, der etwas zwei Stunden Fahrtzeit von Diego Suarez entfernt liegt. Daher ist die bizarre Sandsteinformation nur mit kurzer Haltbarkeitsdauer versehen. Die rosaroten Kegel werden nach (fast) jeder Regenzeit neu aufgetürmt, sind aber schnell auch wieder Opfer der Fluten. „Zehn Zebus könnten das ganze Areal in einer Stunde dem Boden gleich machen“, erläutert Thomas Joa, warum die rosarote Pracht weiträumig abgezäunt ist.

Thomas Joa ist ein Kind des Nordens. Im Winter bestreitet der 53-jährige seinen Lebensunterhalt als Bauer, pflanzt Kaffee und Nüsse an, im Sommer zeigt der fünffache Vater Touristen seine Heimat. Wobei das Hauptaugenmerk auf den zahlreichen Naturphänomenen liegt. „Die Flora und Fauna im Norden Madagaskars ist einzigartig“, rührt Joa die Werbetrommel für seine Heimat, in dem er behauptet, dass 39 Prozent der Vögel, 85 Prozent der Pflanzen, 91 Prozent der Reptilien, 99 Prozent der Amphibien und 100 Prozent der Lemuren endemisch seien und nur hier vorkämen. Hinzu kommen zahllose Schildkröten, 200 Echsenarten und als einzige gefährliche Tiere der Insel einige Hundert Krokodile. Und nicht zu vergessen Naturphänomene wie Tsingy rouge.

Weitere Informationen beim Madagaskar Tourismus unter www.madagascar-tourisme.com; in Deutschland unter der  Telefonnummer 069-71913630 oder per Mail unter madagaskar@kprn.de.

Tipp: Die schönsten Impressionen aus Madagaskar hat Karsten-Thilo Raab unter dem Titel „Faszination Madagaskar“ übrigens auch in einem Wandkalender zusammengestellt. Erhältlich ist dieser in den Formaten A2 bis A5 unter anderem im Kalendershop des Mortimer Reisemagazin sowie bei Amazon.

Archiviert unter Topthema, Afrika, Madagaskar
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de