Fulda-Radweg – immer schön am Fluß entlang

Der Marstall gegenüber dem Landgrafenschloss in Rotenburg an der Fulda wurde 1603 errichtet. (Foto: djd)
Der Marstall gegenüber dem Landgrafenschloss in Rotenburg an der Fulda wurde 1603 errichtet. (Foto: djd)

Bunte Blätter an den Bäumen, die Landschaft erstrahlt in warmen Gelb-, Rot- und Brauntönen. Der Herbst ist die beste Gelegenheit, um vor der kalten Jahreszeit noch möglichst viele Stunden draußen zu verbringen und wärmende Sonnenstrahlen zu tanken. Nicht zuletzt Radfahrer genießen die goldenen Tage, beispielsweise bei einer Tour auf einem der bekannten deutschen Flussradwege.

Als einer der schönsten gilt dabei der vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club mit vier Sternen zertifizierte Fulda-Radweg. Beginnend an der Quelle der Fulda auf der 950 Meter hohen Wasserkuppe in der Rhön, folgt er dem Fluss dann über 193 Kilometer durch landschaftliche Idyllen, reizvolle Auen und endet am Zusammenfluss von Fulda und Werra in Hannoversch Münden.

Lohnenswert: Ein Besuch in Rotenburg an der Fulda

Der mit vier Sternen zertifizierte Fulda-Radweg führt direkt durch die mittelalterliche Fachwerkstadt Rotenburg an der Fulda.(Foto: djd)
Der mit vier Sternen zertifizierte Fulda-Radweg führt direkt durch die mittelalterliche Fachwerkstadt Rotenburg an der Fulda.(Foto: djd)

Der Fulda-Radweg führt auch mitten durch die historische Altstadt von Rotenburg an der Fulda. Das über 750 Jahre alte Landgrafenstädtchen im Mittleren Fuldatal mit seinen vielen Fachwerkhäusern ist einen ausgedehnten Besuch wert: Die spätgotische Jakobikirche auf dem Marktplatz, die Stiftskirche, das Schloss mit weitläufigem Park und alten Baumbeständen sowie das Rathaus im Renaissancestil zeugen von der langen Geschichte der Stadt.

Sehenswert sind zudem das Kreisheimatmuseum, das überregional bekannte Puppen- und Spielzeugmuseum oder auch das Jüdische Museum in der ehemaligen Mikwe, dem jüdischen Ritual- und Taufbad. In Rotenburg gibt es fahrradfreundliche „Bett+Bike“-Betriebe, die kostenlose Teilnahme an öffentlichen Stadtführungen ist möglich.

Von der Quelle bis zur Mündung

Auch Kassel mit der prächtigen Orangerie liegt am Fulda-Radweg.
Auch Kassel mit der prächtigen Orangerie liegt am Fulda-Radweg.

Der Fulda-Radweg führt als idyllischer und erlebnisreicher Radwanderweg direkt an der Fulda entlang. Gerade bei Familien zählt er wegen seiner moderaten und leichten Wegeführung entlang des Flussbetts zu den beliebtesten Radwanderwegen Deutschlands. Man erlebt die vielfältige Natur Hessens von der Fuldaquelle auf der Wasserkuppe in der Rhön über den Vogelsberg durch die grüne Region des Mittleren Fuldatals bis zum Weserbergland.

Entlang der Tour locken Orte wie das barocke Fulda, die Fachwerkstadt Rotenburg a. d. Fulda, die Großstadt Kassel und die Drei-Flüsse-Stadt Hannoversch Münden. Radfahrer dürfen sich auf viele historische Sehenswürdigkeiten und ein abwechslungsreiches Angebot regionaltypischer Gerichte freuen. Mehr Informationen unter www.fuldaradweg.de und www.rotenburg.de. (djd).