Fesches Brüssel: BOZAR zeigt belgische Mode

BOZAR Brüssel
Unter dem Titel „Die Belgier“ präsentiert das BOZAR in Brüssel außergewöhnliche Mode-Schöpfung aus dem kleinen Königreich.

Avantgardistisch, surrealistisch und explizit: Das sind die Schlüsselvokabeln zur Beschreibung der belgischen Mode-Szene, die auch international einen exzellenten Ruf genießt. Nun zeichnet eine Ausstellung vom 5. Juni bis 13. September 2015 im Palast der Schönen Künste, dem BOZAR in der belgischen Kapitale Brüssel, die Erfolgsgeschichte der namhaftesten Designer des kleinen Königreichs nach. Ausgangspunkt der schlicht mit „Die Belgier“ betitelten Schau sind die Entwürfe von Dries van Noten, Ann Demeulemeester und der anderen Mitgliedern der berühmten „Antwerp Six“.

Doch auch die eigenwilligen Kreationen von Martin Margiela oder Raf Simons kommen während der Ausstellung zur Geltung. Nicht zuletzt erhalten aufstrebende Talente wie Jean-Paul Lespagnard die Chance, zur Präsentation ihrer Arbeiten.

Die Kuratoren werfen zudem einen Blick auf den prägenden Einfluss der Mode-Akademien in Antwerpen und Brüssel. Auch stellen sie weitere einflussreiche Protagonisten der belgischen Modeszene vor. Die Ausstellung mit ihren zum Teil überaus gewagten Mode-Kreationen soll zum Debattieren anregen und geht mit einem umfangreichen Begleitprogramm einher. Weitere Informationen unter www.bozar.be.