Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 7. Juni 2017 Mehr →

Dem amerikanischen Spionage-Ring auf der Spur

Spionage

Wer mehr über Spionage während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg erfahren möchte, sollte dem Spy Traim in Long Island folgen. (Foto Discover Long Island)

Long Island im US-Bundesstaat New York ist für Geschichtsfreunde das ideale Reiseziel. Denn hier entstand während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges der erste Spionage-Ring der USA, der sogenannte Culper Spy Ring. Während des Revolutionskrieges war Long Island von den Briten besetzt. Die Bewohner der Insel gründeten daraufhin ein geheimes Netzwerk, das die feindlichen Besetzer ausspionierte. Die wertvollen Insiderinformationen wurden an General George Washington geliefert, der die dreizehn amerikanischen Kolonien bei ihrem Streben nach Unabhängigkeit anführte.

Besucher können noch heute auf dem Long Island Spy Trail auf den Spuren von Washington und seinen geheimen Informanten wandeln, die damals den Kriegsausgang maßgeblich beeinflussten.

Wichtige Stationen auf der Reise in die revolutionäre US-Vergangenheit sind die Raynham Hall in Oyster Bay und das Brewster House in Setauket. Wer bei seinem Trip die Route 25A entlangfährt, der bewegt sich übrigens auch auf historisch bedeutsamen Pfaden: Zwischen dem 21. und 23. April 1790 legte George Washington diese Strecke ebenfalls zurück.

Mehr Informationen zum Washington Spy Trail unter www.discoverlongisland.com; Information zu Long Island unter www.DiscoverLongIsland.com.

Archiviert unter Amerika, New York, USA
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de