Bettgeschichten – vegan oder frostig Übernachten

Das erste Mövenpick Hotel in Indonesien wurde jetzt mit Mövenpick Resort & Spa Jimbaran Bali eröffnet. (Foto Mövenpick)

In Indonesien hat jetzt das Mövenpick Resort & Spa Jimbaran Bali auf der Insel der Götter seine Türen für Gäste geöffnet. Inspiriert durch die fünf Elemente, bietet das Resort 297 komfortabel und geschmackvoll eingerichtete Zimmer und Suiten, jedes einzelne mit eigenem Balkon, kostenfreiem Wi-Fi und balinesischen Design bei Gemälden, Farben und stylischen Formen und Materialien des Interieurs. Das neu erbaute Hotel liegt nur drei Fahrminuten vom Jimbaran Bay im Süden Balis entfernt, bekannt für seinen vier Kilometer langen unberührten Strand, sowie rund 20 Minuten vom internationalen Flughafen Ngurah Rai. Eines der Highlights auf dem Gelände des Resorts ist der Swimming Pool, der mit seinem künstlich angelegten Strand und einem Sportbecken pures Wasservergnügen auf über 2.900 Quadratmetern verspricht.  Die Vielzahl an gastronomischen Angeboten sprechen die unterschiedlichsten Geschmäcker an, ob im Spezialitätenrestaurant Anarasa mit Live Cooking und internationalen A-la-Carte Menüs oder im Above Eleven Bali, in dem Peruanisch-Japanische Gerichte mit einem atemberaubenden Blick von der Dachterrasse kombiniert werden.

*****

Erstes vegetarisches und vegane Hotel Italiens

Ein Zimmer im neuen Biotique Hotel La Vimea in Südtirol. (Foto La Vimea)

Am Eingang des Südtiroler Vinschgaus, unweit von Meran, eröffnet am 1. April 2017 ein außergewöhnlicher Ort der Kontemplation: das Biotique Hotel La Vimea in Naturns – das erste rein vegetarische und vegane Hotel Italiens. In der Kreativküche des La Vimea werden ehrliche Südtiroler Köstlichkeiten aus frischen regionalen Zutaten zubereitet. Ob vegan oder vegetarisch, die Küche im Hotel La Vimea ist sehr vielseitig. Im La Vimea treffen klares Design und gesundes Holz auf viel natürliches Licht. Die Möbel sind von einheimischen Tischlern aus unbehandeltem und mondgeschlagenem Lärchenholz gefertigt. „Atmende“ Kalkwände sorgen für ein optimales Raumklima und guten Schlaf. Im La Vimea schläft man in 100-prozentiger Fairtrade-Bio-Baumwolle. Die Bettdecken sind mit 220 Zentimetern extralang und bestehen aus Tencelfasern. Auch die „WaterLily“-Matratze ist ökologisch abbaubar, denn dieser zweilagige Premium-Naturkaltschaumkern wird aus erneuerbaren Quellen und einer Mischung spezieller ätherischer Kräuteröle hergestellt. Biologische und vegane Pflegeprodukte erwarten Gäste in den großzügigen Badezimmern.

*****

Neues Mövenpick-Hotel in Colombo

Das Mövenpick Hotel Colombo setzt neue Maßstäbe in Sri Lankas Hauptstadt. (Foto Mövenpick)

Mit der Eröffnung eines modernen Hotels in Colombo setzt Mövenpick Hotels & Resorts einen neuen Trend in der Hauptstadt Sri Lankas: das Hotelkonzept besticht sowohl mit Höhe als auch mit einer stylischen Ausstattung. Das 24-stöckige Mövenpick Hotel Colombo ist nach 25 Jahren das erste internationale 5-Sterne-Hotel der Stadt. Die rautenförmige Fassade wird stimmig durch hängende Gärten mit rund 14.300 Pflanzen unterbrochen. Die 219 Zimmer und Suiten verfügen alle über bodentiefe Fenster und eine Bar auf der Dachterrasse garantiert den besten Blick über Stadt und Ozean. Alle Gästezimmer sind luxuriös ausgestattet und haben Zugang zum Infinity Pool und Whirlpool auf dem Dach. Die originellen gastronomischen Angebote des Hauses versprechen Genuss umgeben von modernstem Design.

*****

Luxusoase an Traumbucht in Rio de Janeiro

Neuer Hotelglanz an historischer Stätte: das Gran Meliá Nacional Rio. (Foto Meliá Hotels)

Mit der offiziellen Eröffnung des Gran Meliá Nacional Rio im März 2017 (Soft-Opening-Phase ab Januar) startet die spanische Kette Meliá Hotels International ihr erstes Luxushotel auf dem brasilianischen Markt. Das neue Hotel in São Conrado, dem exklusivsten Stadtteil Rio de Janeiros, zählt zu den spannendsten Hoteleröffnungen in Südamerika. Die 1972 von dem brasilianischen Stararchitekten Oskar Niemeyer fertiggestellte Landmarke und mittlerweile anerkanntes Kulturdenkmal aus Glas und Aluminium wurde 1995 geschlossen, wechselte vor einigen Jahren den Eigentümer und ist für rund 100 Millionen Euro umfassend renoviert worden. Hinter der über 100 Meter hohen Glasfassade des kreisförmigen Gebäudes eröffnen sich dem Gast großartige Panoramablicke aus den 413 exquisit eingerichteten Zimmern, darunter eine Präsidentensuite und 66 Executive Suiten. Mit drei Bars und zwei Restaurants verwöhnt die Luxusoase ihre Gäste. Eines der absoluten Highlights ist die exklusive Rooftop-Bar mit ihrem spektakulären 360-Grad-Rundumblick über die Stadt und die São Conrado Bay.

*****

Einziges Eishotel Nordamerikas wieder eröffnet

Das gesamte Hotel erscheint mit den von Hand geschliffenen Schneebildern, -statuen und Betten wie ein wahres Märchenschloss à la Elsa, der Schneekönigin. (Foto Dany Vachon)

Zum 17. Mal öffnet in der kanadischen Provinz Québec das einzige Eishotel in Nordamerika. Das architektonische Konzept steht in diesem Jahr unter dem Motto „Bilder der Arktis“. Die in Eis gemeißelten Tiere und Pflanzen lassen die Gäste des Hôtel de Glace 2017 in die Welt des hohen Nordens eintauchen. Noch bis zum 26. März 2017 können Besucher die Einzigartigkeit des Eishotels, seiner Zimmer und Suiten sowie der „coolen“ Bar genießen. Erstmals befindet sich das Eishotel im Valcartier Vacation Village, einer Familien- und Freizeitanlage in der Nähe von Québec City.Für magische Momente sorgen verschiedenfarbige Lampen mal in Blau, Gelb, Rot oder Lila. Die Matratzen und Felle liegen in den höhlenartigen Zimmern auf Betten, die komplett aus Eis bestehen. Für jede Schlafstätte haben sich die Künstler etwas Eigenes einfallen lassen: in den Suiten finden sich aus Schnee geschnitzte Ornamente sowie Bilder von Tieren und Blumen an den Wänden. Zudem gibt es einen privaten Saunabereich.

Mortimer

Seit dem Jahr 2011 berichtet das Mortimer Reisemagazin tagtäglich in Wort, Bild und teilweise mit Videos aus der Welt des Reisens. Mehr als 8.000 Beiträge über Destinationen aus allen Teilen der Erde stehen für Interessierte mittlerweile kostenfei bereit.