Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 13. März 2019 Mehr →

Adrenalinkick in Polen: Im Glatzer Bergland entsteht ein großes Netz an Singletracks

Neues Mountainike-Vergnügen in Polen: Nahe der Festung Srebrna Góra (Silberberg) gibt es einen neuen Sinngle-Trail. – Foto: DOT

Mit dem „Singletrack Glacensis“ entsteht derzeit in Polen das längste zusammenhängende System von einspurigen Enduro-MTB-Trassen in Mitteleuropa. Die insgesamt über 210 Kilometer zählenden Wege führen zu den schönsten Punkten des an der polnisch-tschechischen Grenze gelegenen Glatzer Berglands. Die ersten 133 Kilometer werden im Mai offiziell eröffnet. Sie versprechen Naturerlebnisse und einen Adrenalinkick gleichermaßen.

Über zwei Jahre dauerten die Arbeiten an den ersten Pisten des Singletrack Glacensis. Sieben Gemeinden in der Region um Kłodzko (Glatz) sind daran beteiligt, darunter die bekannten Kurorte Lądek-Zdrój (Bad Landeck) und Kudowa-Zdrój (Bad Kudowa) ebenso beliebte Ausflugsziele wie Kłodzko, Bystrzyca Kłodzka (Habelschwerdt) und Ząbkowice Śląskie (Frankenstein). Die EU-geförderte Initiative ging vom Fahrradsportverein „4 Doliny“ (Vier Täler) aus, der mehr als 1.000 Kilometer touristische Radwege in der Region pflegt. Als Ausgangspunkt dient der bereits bestehende Enduro-Singletrail-Park in Srebrna Góra (Silberberg) mit elf Trassen und einer Gesamtlänge von über 25 Kilometern.

Trassen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen

In in Srebrna Góra warten Singletracks für jede Könnerstufe.

Die „Bike Experts“, Macher der Singletrails in Srebrna Góra, sind auch verantwortlich für die Gestaltung des Singletrack Glacensis. Sie haben vielfältige Trassen unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen in den Wäldern der Bergregion angelegt. Dabei gibt es sowohl Rundkurse, die am Rande von Ortschaften enden, wie auch vollkommen abgeschieden gelegene Trails. Alle vorhandenen Wege abzufahren, würde laut Einschätzung der Projektverantwortlichen bis zu vier Tage dauern. Die überwiegende Mehrzahl der Trassen sind mit verschiedenen mineralischen Materialien gespurte Trails oder hölzerne Stege.

Hindernisse werden mit Holz- oder Steinbrücken überwunden. Einzelne Abschnitte, insbesondere die Verbindungsstrecken, verlaufen teilweise über Asphalt oder als reguläre Waldwege. Zum Konzept gehören zudem verschiedene Unterstände und Rastmöglichkeiten mit Fahrradständern an den Ausgangspunkten der einzelnen Trails. Weitere grenzüberschreitende Trassen zu den Gemeinden am Fluss Orlice in Tschechien sollen bis Ende des Jahres entstehen.

Mountainbikspaß südlich von Breslau

Das Glatzer Bergland bietet vielfältige Möglichkeiten für Mountainbiker.

Das Glatzer Bergland liegt etwa eine Autostunde südlich von Wrocław (Breslau)Wrocław (Breslau) und ist als Kurregion sowie bei aktiven Touristen beliebt. Zur Eröffnung der ersten Trassen im Mai dieses Jahres werden sowohl eine Überblicks-, als auch Einzelkarten zu den Singletrails veröffentlicht. Sie sind kostenlos in den Touristeninformationen und Hotels der Region erhältlich. Darüber hinaus wird es Karten für mobile Routenplaner wie www.traseo.pl sowie gpx-Dateien zum Herunterladen von der künftigen Projekthomepage www.eziemiaklodzka.pl geben. Weitere Informationen auch unter www.polen.travel.

Archiviert unter Europa, Polen
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de