Mountainbike-Eldorado auf der Smaragdinsel

Für alle Alters- und Könnerstufen findet sich auf der Grünen Insel die perfekte Mountainbike-Strecke. (Foto Tourism Irelenad)
Für alle Alters- und Könnerstufen findet sich auf der Grünen Insel die perfekte Mountainbike-Strecke. (Fotos Tourism Irelenad)

Hügelig ist die Grüne Insel. Doch Berge sind in Irland und dem benachbarten Nordirland eher selten. Der Carrantuohill im County Kerry ist dann auch mit „nur“ 1.041 Metern die höchste Erhebung der irischen Insel. Der Slieve Donard im County Down mit 849 Meter Nordirlands höchster Berg. Und doch eignet sich die Smaragdinsel bestens zum Mountainbiken. Über das ganze Land verteilt finden sich zahlreiche exzellente Trails. Weitere 34 Millionen Euro sollen darüber hinaus bis zum Jahre 2024 in die Infrastruktur für den boomenden Outdoor-Sport fließen.

Auch Anfänger kommen auf den verschiedenen Trails voll auf ihre Kosten.
Auch Anfänger kommen auf den verschiedenen Trails voll auf ihre Kosten.

34-Millionen-Invest für Mountainbike-Strecken

Schon jetzt besteht ein Netzwerk von mountainbikefahrerfreundlichen Unterkünften und die Möglichkeit, die entsprechenden Bikes zu leihen. Ausführliches Kartenmaterial kann online bestellt werden. Die für die Öffentlichkeit freigegeben Mountainbike-Trails bieten Freizeitmöglichkeiten für Familien, die Gelegenheit für Anfänger sich zu erproben sowie den Adrenalinkick für Profis bei spektakulären Downhill-Fahrten. Alle Parcours sind auch klassifiziert in fünf Schwierigkeitsgrade von Grün für Anfänger und Blau für „moderat“ über Rot für „schwierig“ und Schwarz für „schwer“ bis hin zu Orange für „extrem“.

Nachfolgenden stellen wir einige der schönsten Mountainbike-Strecken und Bike Parks des Landes in Kurzform vor:

Großer Beliebtheit erfreut sich vor allem Barnett Demesne. In der Nähe von Belfast gelegen und Nordirlands erster offizieller Jump Park. Besonders gut für Familien geeignet mit grünen, blauen Tracks, die auch rote Optionen enthalten.

Tipps für ausgewählte MTB-Trails

Jeder findet auf der Smaragdinsel die Herausforderung, die er im Sattel sucht.
Jeder findet auf der Smaragdinsel die Herausforderung, die er im Sattel sucht.

Nicht minder attraktiv ist daneben Blessingbourne. Errichtet auf einem Privatgrundstück, gelegen im malerischen Clogher Valley im County Tyrone, bietet Blessingbourne auch eine Bandbreite von Trails wie gewundene blaue Wege, rot markierte Pfade in die anspruchsvolle Features der schwarzen Option eingebunden wurden sowie einen angelegten Pump Track.

Dem steht auch Castlewellan in den Mourne Mountains kaum nach. Der Bike Park besticht  durch sein fantastisches Panorama entlang der einspurigen Wege der Grade Grün, Blau und Rot mit schwarzen Optionen.

Über Stock und Stein führen die Trails durch einige der schönsten Ecken der Insel.
Über Stock und Stein führen die Trails durch einige der schönsten Ecken der Insel.

Der Davagh Forest in den spektakulären Sperrin Mountains bietet unterdessen Cross Country MTB Trails,. Hier finden sich haarsträubende Rock Features, aber auch eine Auswahl an blauen und grünen Rundwegen.

Besondere Herausforderungen hält auch Rostrevor bereit. Spektakuläre Trails mit herausfordernden Climbs und den ersten beiden offiziellen Downhill Trails des Landes etwa 75 Kilometer vor Belfast gelegen.

Auch die Kleinen finden oft schon großes Gefallen am Mountainbiken.
Auch die Kleinen finden oft schon großes Gefallen am Mountainbiken.

Derweil wartet Tollymore mit einem anspruchsvollen, 1,5 Kilometer langen Singletrack Trail auf. Dieser ist vollgepackt mit Herausforderungen für den Profi.

Weitere Informationen unter www.discovernorthernireland.com/mountainbiking/ und unter  www.mountainbikeni.com.

Buchtipps: Ulrike Katrin Peters & Karsten-Thilo Raab: Nordirland Reisehandbuch, Westflügel Verlag, ISBN 978-3-939408-00-0, bestellen

Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Iren, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-804-5. Das Buch ist im Buchhandel oder direkt beim Conrad Stein Verlag erhältlich.

{google_map}Nordirland, Blessingbourne{/google_map}

Karsten-Thilo Raab

berichtet seit mehr als drei Jahrzehnten für eine Vielzahl von Zeitungen und Magazinen über Reiseziele weltweit. Zudem hat er sich einen Namen als Autor von mehr als 120 Reise-, Wander- und Radführern sowie Bildbänden gemacht.