Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 24. Juni 2019 Mehr →

Adlerbühne Ahorn – höchstgelegene Greifvogelstation Europas

Greifvogelvorführung in der Adlerbühne Ahorn in Mayrhofen im Zillertal. – Fotos Mayrhofner Bergbahnen/Frank Bauer

Wenn Spannung zu spüren ist, weil bis zu 800 Zuschauer gleichzeitig den Atem anhalten, dann sitzen sie in der Adlerbühne Ahorn in Mayrhofen im Zillertal. Hier schweben die Könige der Lüfte nur eine Handbreit über den Köpfen der Zuschauer hinweg, um sich anschließend im Steilflug auf einen Köder zu stürzen. Faszinierende Momente, begleitet von Didi Wechselberger, Hausherr der höchsten Greifvogelstation Europas auf 2.000 Metern Höhe und seiner Frau Waltraud. Die Stars sind Adler „Steppi“, Bussard-Dame „Lanny“, die Uhus „Billi“ und „Virginia“, der Falke „Hansi“ sowie die Rotschwanzbussarde „Ashok“ und „Laika“. Flugakrobaten, die vor der spektakulären Kulisse der Zillertaler Alpen für unvergessliche Momente sorgen.

Zehn Jahre Greifvögel zum Greifen nah!

Die riesigen Greifvögeln kommen hoch über Mayrhofen mit den Zuschauern fast auf Tuchfühlung.

Bereits zehn Jahre lang beheimatet die beeindruckende Naturbühne auf 2.000 Meter nun schon Adler, Bussarde, Falken und Uhus. Die Vögel sind nicht scheu, das ist Sensation der Vorführung. „Nicht zu nah ran, so ein Schnabelkuss ist kein Vergnügen“, rät Didi Wechselberger, wenn seine Stars im Publikum Platz nehmen. Adler, Bussarde, Uhus und auch ein Falke gehen mit den Zuschauern auf Tuchfühlung, während Didi und Waltraud Wechselberger Beeindruckendes von den Jagd- und Lebensgewohnheiten der Greifvögel berichten. Wer hätte gedacht, dass der große Steppenadler „Steppi“ nur kleine Mäuse fängt, während die kleine Wüstenbussard-Dame „Lanny“ gut und gerne einen Fuchs oder Hasen erlegt? Und wie erkennen Uhus in der Nacht ihre Beute? Falkner Didi kennt seine erhabenen Jäger so genau, weil er es versteht, die Welt aus ihren Augen zu sehen.

Ahornplateau als höchste Greifvogelstation Europas

Mit wachem Blick präsentiert ich der Virginia Uhu in der Adlerbühne Ahorn.

Aufgewachsen auf der Mayrhofner Edelhütte auf über 2.200 Metern hatte er schon früh eine enge Beziehung zu den Tieren der Bergwelt. „Ein Adler hatte nicht unweit von uns seinen Horst und ich habe ihn viele Stunden beobachtet, bis ich merkte, dass er mich akzeptiert hat.“ So entstand seine besondere Beziehung zu Greifvögeln. Eine Bindung, die 2009 unter anderem dazu führte, dass auf dem Ahornplateau die höchste Greifvogelstation Europas eröffnete. Und weil er „die Sprache der Tiere versteht“ und „spricht“, entlockt er seinen Kunstfliegern atemberaubende Stunts vor atemberaubender Kulisse. Kein Wunder, dass auch noch nach 10 Jahren die 60 Minuten der Vorführung wie im Flug vergehen. Und um nun das Jubiläumsjahr der Adlerbühne Ahorn zu feiern, erhalten jeweils am 10. der Monate Juli, August und Oktober alle Kinder (geboren nach 01.01.2004) freien Eintritt zur Greifvogelvorführung.

Adlerbühne backstage

Die Adlerbühne blickt nicht ohne Stolz 2019 auf das zehnjährige Bestehen.

Hier erfahren alle Interessierten jeden Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr wie es ist, ein Falkner zu sein. Sie erhalten einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Adlerbühne Ahorn und erfahren alles Wissenswerte über den Beruf des Falkners. Sie lernen die Besonderheiten der Tiere kennen, sind bei Pflege und Fütterung dabei und erhalten ganz nebenbei nützliche Informationen zum Thema Tier- und Naturschutz. Im Erlebnispaket – buchbar mit oder ohne Mittagsmenü im Café-Bistro Kunstraum an der Bergstation – inbegriffen ist die Greifvogelvorführung am Nachmittag. Wichtig zu wissen: Alle Teilnehmer müssen bis spätestens Dienstag 16.00 Uhr angemeldet und mindestens 16 Jahre alt sein. Weitere Informationen unter  www.mayrhofner-bergbahnen.com.

Archiviert unter Europa, Österreich
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de