24-Stunden-Wanderung durch das Grödental

Bei der 24-Stunden-Wanderung vom 25. auf den 26. Juli 2014 wandern einheimische Bergführer gemeinsam mit den Teilnehmern rund um den Grödner Talkessel. Insgesamt legen die Wanderer 52 Kilometer und 2.850 Höhenmeter zurück. (Foto: Val Gardena Gröde)
Bei der 24-Stunden-Wanderung vom 25. auf den 26. Juli 2014 wandern einheimische Bergführer gemeinsam mit den Teilnehmern rund um den Grödner Talkessel. Insgesamt legen die Wanderer 52 Kilometer und 2.850 Höhenmeter zurück. (Foto: Val Gardena Gröde)

Ambitionierte Wanderer entdecken auf der 24-Stunden-Wanderung vom 25. auf den 26. Juli 2014 das eindrucksvolle Bergpanorama rund um das Grödental. Einheimische Bergführer wandern mit den Teilnehmern in 24 Stunden rund 52 Kilometer und 2.850 Höhenmeter einmal rund um den Grödner Talkessel. Das Besondere: Gestartet wird am Abend, was Bergliebhabern ganz neue Einblicke in die mondbeschienene Gebirgswelt ermöglicht. Die Wanderung beginnt am Freitag um 18 Uhr in St. Christina, wo samstags zur gleichen Uhrzeit auch das Ziel liegt. Der Weg führt über die Hochalmen Monte Pana und Seiser Alm in das hochalpine Gelände rund um das Sella- und Grödnerjoch.

Pünktlich zum Sonnenaufgang erreicht die Gruppe die Cirspitze, die einen unvergesslichen Ausblick auf den Schlern, die Rosengartengruppe, die Puezgruppe, die Geislergruppe, den Sellastock sowie auf Grödens Wahrzeichen, den majestätischen Langkofel, ermöglicht. Unterwegs laden die Bergfexe ihre Energiereserven alle drei bis vier Stunden an Rastpunkten auf. Einmal tief durchatmen heißt es zum Beispiel unterhalb des Plattkofels zum Abendessen in der Plattkofelhütte und in der Juac-Hütte im Naturpark Puez Geisler zu einer Marende.

Anmeldungen werden im Büro der Bergführer Catores in St. Ulrich unter Telefon 0039 0471 798223 oder bei Activ Sport in St. Christina unter 0039 0471 793114 angenommen. Weitere Informationen unter www.valgardena.it.