Winzerkult im Wüstenstaat: Weinanbau in Arizona

In Arizona findet der Weinanbau - wie hier in der Page Springs Vineyard - immer mehr Freunde.
In Arizona findet der Weinanbau – wie hier in der Page Springs Vineyard – immer mehr Freunde.

Kief Joshua Vineyards, Dos Cabezsas Wineworks oder Caduceus Cellars sind nur einige der jungen Weingüter in den drei großen Weinanbauregionen des Grand Canyon States. Bereits seit den frühen 1970er Jahren versucht sich der Wüstenstaat auch im Weinanbau. Mit zunehmendem Erfolg, denn was zunächst verrückt klingt, feiert in diesen Jahren seinen Durchbruch in den gesamten USA. Denn seit Anfang des neuen Jahrtausends ist das Hobby Weinanbau für viele Amerikaner zum Beruf geworden. Ob Rentner, Arzt, Pilot oder Rockstar.

Wüsten voller Saguaro Kakteen, der einmalige Grand Canyon oder die legendäre Route 66 sind die Bilder, die man gewöhnlich vor Augen hat, wenn man an Arizona denkt. Dass es im 48. und sechstgrößten Bundesstaat der USA aber auch hervorragende Weine einer noch jungen Winzergeneration gibt – damit würde wohl kaum ein Tourist rechnen, wenn er auf einer staubigen Landstraße durch die staubige Sonora Wüste braust. Doch plötzlich tauchen üppige Weinreben in saftigem grün an den Weinhängen des Verde Valley nördlich von Phoenix auf.

In mehr als 60 Weingütern wird mittlerweile in Arizona  gekeltert.
In mehr als 60 Weingütern wird mittlerweile in Arizona gekeltert. (Fotos Arizona Office of Tourism)

Und auch im Süden locken die Weinanbaugebiete um Sonoita und Willcox mit Tastingrooms, Verkostungen und Winetrails auf denen man einen Teil der insgesamt über 60 Weingüter und zwölf Weinberge des Staates erkunden (und natürlich auch erschmecken) kann.

Die Winzer in der Wüste sind meistens Quereinsteiger. Sie sind Anwälte, Rentner, Piloten oder auch Musiker, wie der Sänger und Frontmann der amerikanischen Metalband Tool, Maynard James Keenan. Er gründete bereits 2004 sein eigenes Weingut Caduceus. Die Ergebnisse kann man in seinem Tasting Room in Jerome im Verde Valley, dem größten von Arizonas Weinanbaugebieten, direkt verkosten. 2007 gründete Keenan dann zusammen mit dem Superstar der Weinszene Arizonas, Eric Glomsky, das Arizona Stronghold Vineyard.

Drei ausgewiesene Wine Trails verbinden die Weingüter im US-Bundesstaat Arizona.
Drei ausgewiesene Wine Trails verbinden die Weingüter im US-Bundesstaat Arizona.

Glomsky gilt als Pionier in Sachen Weinanbau in Arizona und rühmt sich mittlerweile des Titels eines Promiwinzers. Neben dem Arizona Stronghold, das er heute alleine führt, besitzt Glomsky das Weingut Page Springs Cellars in Cottonwood, das ein Teil des Verde Valley Wine Trails ist, zu dem rund ein Dutzend Weingüter und Tasting Rooms gehören. Er verhalf dem Wein aus Arizona zu seinem Durchbruch und nationalem Ansehen.

Das Verde Valley hat durchaus Ähnlichkeiten mit einigen der größten Weinabbaugebiete der Welt. Es besitzt genügend Sonne und Wärme, um große Früchte gedeihen zu lassen und steinige Böden, welche den Früchten einen einzigartigen Geschmack und hohe Qualität verleihen. So ist es kein Wunder, dass die fabelhaften Weine Arizonas bereits zahlreiche Auszeichnungen gewonnen haben und sich internationaler Beliebtheit erfreuen.

Mittlerweile haben viele Menschen unterschiedlichster Herkunft und Profession aus Arizona den Weinanbau für sich entdeckt. Weinliebhaber aus aller Welt können gleich drei Wine Trails bereisen und dabei den Wein aus der Wüste direkt beim Erzeuger verkosten. Zur Auswahl stehen der Verde Valley Wine Trail, der Sonoita Wine Trail oder der Willcox Wine Trail auf denen jeder Besucher die Gastfreundschaft der Winzer in den charmanten Weinkellern und Tasting Rooms Arizonas genießen kann. Weitere Informationen unter www.arizonawine.org.