Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 26. April 2018 Mehr →

Strandhaus-Idylle im niederländischen Julianadorp

Traumhaft gelegen sind die Ferienhäuser von Landal am Strand von Julianadorp. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Traumhaft gelegen sind die Ferienhäuser von Landal am Strand von Julianadorp. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Wie cool ist das denn? Im Blickfeld nichts außer Sand und Meer. Sechs Stufen führen von der großzügig geschnittenen Veranda direkt hinab auf den Strand. Nur gut 120 Meter feinster Sand liegen zwischen dem schmucken Strandhaus und der Nordsee. Das einzige Geräusch, das zu vernehmen ist, ist das Brechen der Wellen am Strand.

Und am Himmel strahlen die Sterne um die Wette. Nichts stört die klare Sicht auf die Milchstraße, den großen Wagen und andere Himmelskörper. Auch weil die Lichter der 14.000-Seelen-Gemeinde Julianadorp nicht über den 800 Meter breiten und mächtig hohen Dünengürtel dringen. Eine perfekte Idylle im hohen Nordwesten Hollands, rund fünf Kilometer südlich von Den Helder. Und dies nicht nur für Sternengucker.

Famoses Potpourri aus Sand, blauem Himmel und Meer

Von der Terrasse der Strandhäuser lässt sich der Sonnenuntergang über der Nordsee perfekt genießn. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Von der Terrasse der Strandhäuser lässt sich der Sonnenuntergang über der Nordsee perfekt genießn. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Am Morgen dringen über die Dünen die ersten Sonnenstrahlen dezent durch das kleine Schlafzimmerfenster. Möwen kreischen, ein paar Kinder, die offenbar zu den frühen Vögeln gehören, laufen lachend über den Strand. Kurz die Vorhänge des schmucken Landal-Strandhauses zur Seite geschoben und schon begrüßt einen ein famoses Potpourri aus Sand, blauem Himmel und Meer.

Für das perfekte Karibikflair im Hohen Norden von Holland fehlen eigentlich nur noch Palmen. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Für das perfekte Karibikflair im Hohen Norden von Holland fehlen eigentlich nur noch Palmen. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Mit geöffneter Badezimmertür lässt sich selbst beim Zähneputzen dieses Panorama genießen. Das Bad ist zwar klein, aber überaus zweckmäßig ausgestattet. Toilette, Waschbecken, eine halbrunde Dusche und ein kleines Schränkchen. Das war es. Mehr braucht man auch nicht wirklich.

45 Quadratmeter in allerester Lage

Insgesamt 90 Strandhäuser hält Landal in Juliandorp vor. (Foto Ulrike Katrin Peters)

Insgesamt 90 Strandhäuser hält Landal in Juliandorp vor. (Foto Ulrike Katrin Peters)

Überhaupt überwiegen in dem 45 Quadratmeter großen Strandhaus die Zweckmäßigkeit und Funktionalität gegenüber dem Chic. Die Küchenzeile ist schlicht weiß mit schwarzer Arbeitsfläche. Zur Ausstattung gehören ein Kühlschrank, eine Mikrowelle sowie Induktionskochfelder mit Dunstabzugshaube. Einen Ofen sucht man aber in der komplett mit Kaffeemaschine, Wasserkocher, Geschirr, Töpfen und Besteck ausgestatteten Küche vergebens.

Danke der schrägen Anordnung und dem luftigen Abstand zum Nachbarn sind die Häuschen eine Oase der Ruhe. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Danke der schrägen Anordnung und dem luftigen Abstand zum Nachbarn sind die Häuschen eine Oase der Ruhe. (Foto Karsten-Thilo Raab)

An die Küchenzeile schließt sich ein schwarzes Sofa an. Von der Ledercouch, die auch als zusätzlicher Schlafplatz für zwei Personen genutzt werden kann, bietet sich ein herrlicher Blick durch die bodentiefen Panoramascheiben und gläsernen Flügeltüren auf die Nordsee und den traumhaft breiten Strand. Ein Tisch, dessen Holzdeko-Optik an aufbereitete Schiffsplanken erinnert, bietet zusammen mit drei Stühlen und einer Sitzbank Platz für bis zu sechs Personen.

Platz für bis zu sechs Personen

Auf 45 Quadratmetern findet sich eine perfelte Strandhausidylle mit Aussicht. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Auf 45 Quadratmetern findet sich eine perfelte Strandhausidylle mit Aussicht. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Über dem Tisch ist ein Flachbildfernseher angebracht; daneben zieren sechs kleine Bilder mit historischen Strandimpressionen die in hellgrau gehaltenen Wände. Zudem verfügt das „Strandhuis“ über einen kostenfreien Wlan-Anschluss.

Der Küchen-, Ess- und Wohnbereich sind geschickt miteinander kombiniert. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Der Küchen-, Ess- und Wohnbereich sind geschickt miteinander kombiniert. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Unter dem spitzen Giebel, der über eine steile Hühnerleiter zu erreichen ist, finden sich zwei Schlafplätze, die besonders bei kleinen Gästen hoch in der Gunst stehen dürften. Aufrecht stehen, ist hier für Erwachsene bei einer Raumhöhe von maximal 1,50 Metern allerdings unmöglich. Und die Holztreppe mit ihren schmalen Stufen verlangt doch eine große Trittsicherheit. Zu viel des guten Weines oder ein Bierchen zu viel sollte man sich da besser nicht gegönnt haben.

Bollerwagen als Transporthilfe

Zehn bis 15 Minuten Fußweg sind es durch die Dünen zu den Strandhäusern. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Zehn bis 15 Minuten Fußweg sind es durch die Dünen zu den Strandhäusern. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Auf der Terrasse stehen drei bequeme Sessel sowie zwei Sonnenliegen bereit und auch ein Sonnenschirm fehlt nicht. Zwei kleine Beistelltischchen bieten sich als Getränkeablage an. Mehr braucht es eigentlich nicht, um mit einem kühlen Getränk in der Hand den Sonnenuntergang über der Nordsee zu genießen.

Der herrliche breite Strand bietet Platz für eine Vielzahl an Aktivitäten. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Der herrliche breite Strand bietet Platz für eine Vielzahl an Aktivitäten. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Der Fußweg vom Parkplatz über die hoch aufragenden Dünen nimmt gut zehn bis 15 Minuten in Anspruch. Doch mit jedem Schritt rückt das Strandparadies näher. Damit niemand unter der Last des eigenen Gepäcks zusammenbricht oder gleich mehrfach hin und her gehen muss, bietet Landal gegen eine kleine Leihgebühr einen handlichen Bollerwagen an. Alternativ wird das Gepäck dreimal am Tag zu festen Zeiten mit einem Geländewagen transportiert.

Geschickte, schräge Anordnung

Mehr Strandidylle als hier im hohen Norden von Holland geht wohl kaum. (Foto Ulrike Katrin Peters)

Mehr Strandidylle als hier im hohen Norden von Holland geht wohl kaum. (Foto Ulrike Katrin Peters)

Wer die Düne hinunter kommt und den Strand betritt, ist sicher zunächst einmal verwundert, wie lang die Reihe an Strandhäuser in Julianadorp doch ist. Insgesamt 90 baugleiche Strandhäuser schmiegen sich hier an den Rand der Dünen. Dadurch, dass die gut ausgestatteten Raumwunder schräg zum Strand platziert sind, nimmt man die anderen Strandhäuser eigentlich überhaupt nicht mehr wahr, sobald man die eigene Bleibe gefunden hat. Aus dem Haus heraus fallen allenfalls die Hütten links und rechts in den Blick, die aber genügend Abstand haben, um die Privatsphäre zu wahren.

Auch ohne Palmen traumhaft schön. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Auch ohne Palmen traumhaft schön. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Eigentlich fehlen nur noch die Palmen – und konstant warme Temperaturen – und schon wähnt man sich auf den Malediven oder in der Karibik, statt im hohen Nordwesten der Niederlande. Aber gerade das macht den Reiz ein stückweit aus. Immer nur Sonne will ja auch keiner. Es ist auch mal schön, mit einem warmen Tee in der Hand, von der Veranda den Sonnenuntergang zu genießen. Schöner ist das auch auf einem Malediven-Atoll oder an einem Karibikstrand nicht. Nur da gibt es garantiert mehr Mücken und leinen Vla.

Wissenswertes zu den Landal Strandhäusern in Julianadorp

Nicht nur im Abendlicht wirken die Strandhäuser überaus einladend. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Nicht nur im Abendlicht wirken die Strandhäuser überaus einladend. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Informationen: Landal Strandhuisjes Julianadorp, Strandslag 6, 1787 PP Julianadorp aan Zee, Niederlande, Tel. 0031- (0)223-200007, www.landal.de/parks/strandhuisjes-julianadorp

Preise: Die Strandhäuser, die bis zu sechs Personen Platz bieten, können wochenweise ab 849 Euro gebucht werden. Alternativ gibt es auch Wochenendangebot von freitags bis montags ab 498 Euro oder Varianten von montags bis freitags.

Julianadorp (Foto Karsten-Thilo Raab)

Der öffentliche Strandbesticht durch feinsten Sand. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Lage: Julianadorp befindet sich rund fünf Kilometer südlich von Den Helder und 80 Kilometer nördlich von Amsterdam im äußersten Nordwesten von Holland.

Anreise: Zu erreichen ist Julianadorp ab Alkmaar über die N9 Richtung Den Helder.

Essgenuss mit Strandblick

Flankiert werden die Strandhäuser an beiden Enden von einladenden Strandrestaurants. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Flankiert werden die Strandhäuser an beiden Enden von einladenden Strandrestaurants. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Essen und Trinken: Paal 6, Zanddijk 200, Julianadorp aan Zee, Telefon 0031-(0)223-644099, www.paal6.nl.  Gehobenere Küche direkt am Strand.

Strandpaviiljoen Zee van Tijd,  Zanddijk 30, Julianadorp aan Zee , Telefon 0031-(0)223-641474,  www.zeevantijd.com. Ebenfalls direkt am Strand. Typisch niederländische Gerichte.

Archiviert unter Topthema, Europa, Nächtigen, Niederlande