Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 15. Juni 2014 Mehr →

Traumhafte Abschläge in Indonesien: Putten und Pitchen zwischen Vulkanen, Reisfeldern und Meer

Traumhaft im Abendlicht: Der Platz des Emeralda Golf and Country Clubs in Indonesien.

Traumhaft im Abendlicht: Der Platz des Emeralda Golf and Country Clubs in Indonesien.

Abschlag von einem erloschenen Vulkankrater und Ausblick auf den Indischen Ozean, heilige Tempel oder malerische Reisterrassen – Indonesiens Greens zählen zu den schönsten und spektakulärsten der Welt. Die mehr als 50 Plätze entsprechen den internationalen Standards und versprechen ein Golferlebnis der Extraklasse. Viele wurden von internationalen Golf-Legenden wie Jack Nicklaus, Ian Baker-Finch und Arnold Palmer entworfen.

Die Metropole Jakarta verfügt über 25 Golfplätze und eine gute Hotel-Infrastruktur mit mehreren 5-Sterne-Hotels. Der „Emeralda Golf & Country Club“ beispielsweise liegt am Fuße des Vulkans Salak. Mit seinem 18-Loch Südkurs, der von Arnold Palmer entwickelt wurde, und dem 9-Loch Nordkurs von Jack Nicklaus rühmt sich der Club mit 27 Löchern für internationales Wettbewerbsniveau. Der Südkurs ist typisch für Palmers Design, welches mit zahlreichen Seen und Wasserhindernissen Abwechslung und Herausforderungen in das Spiel bringt.

Beim Abschlag auf der Anlage des Ria Bintam Golf Resorts bleibt das Meer im Blick.

Beim Abschlag auf der Anlage des Ria Bintam Golf Resorts bleibt das Meer im Blick.

Die Insel Bintan bietet zwei weitläufige Golfanlagen. Die Größte der Riau-Inseln liegt vor den Toren Singapurs und ist vom Hafen der Mega-Metropole mehrmals täglich in rund 55 Minuten per Schnell-Fähre zu erreichen. Golfen können Ambitionierte hier auf dem „Laguna Bintan Golf Club“. Dieser, von Greg Norman gestaltete, 18-Loch-Platz erstreckt sich über 60 Hektar tropische Landschaft von verschiedenen Wäldern, natürlichen Feuchtbiotopen und Stränden bis hin zu verlassenen Steinbrüchen. Eine besondere Herausforderung stellen die Greens dar. In nur 35 Minuten erreichen Besucher die Nachbarinsel Batam auf der sie den von Max Wexler designten 18-Loch-Platz „Batam Hills Golf“ spielen können.

Eine grüne Oase: Der Golfplatz des Bali Handara Golf and Country Cluby.

Eine grüne Oase: Der Golfplatz des Bali Handara Golf and Country Cluby.

Auf  Bali gibt es derzeit fünf Golfplätze. Der „The Bali Handara Golf & Country Club“ zählt zu den TOP 50 der schönsten Golfplätze weltweit. Der vom fünfmaligen British Open Champion Peter Thomson designte Golfplatz besticht mit seiner Einbettung in einen erloschenen Vulkankrater. Über 1.000 Meter über dem Meeresspiegel schlagen Golfer inmitten tropischer Natur ab – bei stets angenehmen Temperaturen zwischen 14 und 24 Grad Celsius. Eine weitere beeindruckende Anlage ist der „Nirwana Bali Golf Club“. Der von Greg Norman konzipierte Platz hält einige landschaftliche Höhepunkte bereit: fünf am Meer gelegene Löcher, drei zwischen Felswänden, sowie acht Löcher zwischen Reisfeldern. Vom siebten Loch aus haben Spieler einen schönen Blick auf den berühmten Tanah Lot Tempel. Der „Nirwana Bali Golf Club“ gilt als Indonesiens bester Platz. Weitere Informationen zum Thema Golf in Indonesien gibt es hier.

Archiviert unter Asien, Indonesien
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de