Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 14. Mai 2019 Mehr →

Mauritius einmal ganz anders erleben

Mauritius

Eine besondere Art, die Vielfalt von Mauritius zu entdecken, ist eine Tour mit dem Quad. (Foto MTPA)

Mehr als Sonne, Sand und Meer: die Insel Mauritius im Indischen Ozean hat das ganze Jahr über eine größere Vielfalt zu bieten, als man von einer exotischen Insel erwarten würde. Reisende dürfen sich auf wunderbare Naturerlebnisse und sportliche Abenteuer abseits des Alltäglichen freuen.

Auf dem Meeresgrund spazieren gehen

Mauritius ist eine beliebte Tauch- und Schnorcheldestination – weniger bekannt, aber genauso faszinierend sind Meereswanderungen unter Wasser, für die man keine Tauchausbildung braucht. Ein spezieller Taucherhelm mit großem Fenster und Sauerstoffzufuhr ermöglicht freies Atmen, ein Bleigürtel sorgt dafür, dass man den Kontakt zum Meeresgrund nicht verliert. Ähnlich wie Austronauten ausgerüstet können Wagemutige durch die zauberhafte Wunderwelt im kristallklaren Wasser spazieren und die bunte Meeres-Flora und -Fauna bestaunen.

Die Unterwasserwelt von Mauritius lässt sich bei einem Meeresspaziergang entdecken.

Schluchten durchwandern und unter Wasserfällen baden

Das große, grüne Herz von Mauritius heißt Black River Gorges. Im Nationalpark können Wanderer die einheimische Tier- und Pflanzenwelt, tiefe Schluchten und hohe Wasserfälle erleben. Sportlich Aktive und Naturfreunde finden hier Routen in jeder Schwierigkeitsstufe, sanfte Hügel, durch die sich steile Schluchten schneiden, seltene Blütenpflanzen und exotische Tiere. Nach der Wanderung gibt es als Belohnung eine kühle Dusche mit natürlicher Rückenmassage unter den tropischen Wasserfällen.

Giraffen selbst füttern

Braucht man zum Giraffen füttern eine Leiter? Im 1979 gegründeten Natur- und Abenteuerpark „Casela World of Adventures“ nicht, denn dort ermöglicht mitten im Naturgelände eine Plattform die sichere Begegnung mit exotischen Wildtieren. Gerne schauen die Giraffen vorbei, um sich von den großen und kleinen Besuchern füttern zu lassen. Eine unvergessliche Erfahrung anderer Art ist ein Spaziergang mit Großkatzen wie Löwen, Tigern oder Karakals in Begleitung von Experten.

In der Casela World of Adventures lassen sich Giraffen hautnahe erleben und von Hand füttern.

Offroad-Abenteuer in die Natur

Zu den verborgenen Schönheiten der Insel Mauritius führt nicht immer eine Straße, doch mit geländegängigen Quads lassen sich auch die landschaftlichen Highlights abseits ausgetretener Pfade erkunden. Die schönsten Aussichtspunkte, Wasserfälle, Naturreservate und Berggipfel sind Ziele geführter Quad-Touren. Die aufmerksamen Guides geben vor dem Start eine Sicherheits-Einweisung und stellen Helme für die Fahrt zur Verfügung.

Naturerlebnisse aus der Vogelperspektive

Von einer Baumkrone zu der anderen schwingen wie Tarzan: dieses Gefühl kommt bei einer Rutschpartie mit der Zipline auf und eröffnet ganz neue Perspektiven auf die vielseitige Natur Mauritius. Gut gesichert lassen sich so die Fauna und Flora im Süden der Insel erkunden. Wälder und Wasserfälle, Bananenplantagen und Zuckerrohrfelder prägen mit ihrem üppigen Grün die Landschaft. Nach einer Naturwanderung findet man Abkühlung unter rauschenden Kaskaden und zur Stärkung gibt es ein traditionelles Mittagessen.

Mauritius

An der Zipline hängend lässt sich die Insel-Wildnis aus besonderer Perspektive entdecken. (Foto MTPA)

Ausreiten am Strand von Mauritius

Der Reitsport hat auf Mauritius eine lange Tradition, immerhin befindet sich die zweitälteste Pferderennbahn der Welt auf der Insel. Sieben Reitställe bieten Pferdefreunden die Möglichkeit zu begleiteten Wanderritten in kleinen und individuellen Gruppen. Im Schritt oder Trab geht es entlang von Klippen und Küsten, vorbei an imposanten Wasserfällen bis hin zu paradiesischen Stränden. Dort können sich Pferd und Reiter gemeinsam im kühlen Nass erfrischen.

Hoch zu Ross geht es am Strand des Inselparadieses entlang. (Foto MTPA)

Mit dem Kajak in die Natur eintauchen

Die Île d’Ambre – die Bernstein Insel – liegt wie ein Edelstein im türkisblauen Wasser der Lagune vor der nordöstlichen Küste von Mauritius. Geschützt vom äußeren Riff, sind die ruhigen, warmen Gewässer rund um die Insel ideal zum Paddeln geeignet. Auf einer geführten Kajaktour zur Île d’Ambre erleben die Gäste eine einzigartige Naturlandschaft zwischen Land und Meer und gleiten durch geheimnisvolle Mangrovenwälder, in deren Wasserläufen viele Fischarten leben. Ein Bad im Meer und ein Picknick am Strand, bei dem die Guides Wissenswertes über das sensible Ökosystem der Insel erzählen, schließen einen perfekten Tag an der exotischen Küste ab. Weitere Informationen unter www.tourism-mauritius.mu.

Archiviert unter Afrika, Mauritius
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de