Von 15. Dezember 2013 Mehr →

Den Wasserfall hinauf: Eisklettern in Eidfjord

Ein besonderes Naturerlebnis: Eisklettern entlang zugefrorener Wasserfälle im norwegischen Eidfjord. (Foto: Christian Pondella)

Ein besonderes Naturerlebnis: Eisklettern entlang zugefrorener Wasserfälle im norwegischen Eidfjord. (Foto: Christian Pondella)

Noch gilt Eidfjord als Geheimtipp bei Eiskletteren. Doch in den letzten Jahren hat sich der Ort am östlichen Arm des Hardangerfjords, knapp hundert Kilometer östlich von Bergen, zu einer der weltweit besten Destinationen für Icelimbing entwickelt. Grund dafür sind die besonders langen Kletterrouten in den gefrorenen Wasserfällen, die deutlich länger sind als an anderen Orten in Europa. Außerdem garantieren die stabilen Temperaturen in der Region eine gute Qualität des Eises. In anderen Regionen machen Temperaturschwankungen das Eis oft spröde und den Sport damit unsicher.

Für besondere Aufmerksamkeit sorgten in diesem Jahr die beiden Extremkletterer Daniel Arnold und Stefan Siegrist aus der Schweiz. Sie erklommen die Wasserfälle in Eidfjord bei Flutlicht als Teil einer Lichtinstallation. Weitere Informationen unter www.hardangerfjord.com und unter www.reiselivskunnskap.no (Norwegisch).

Literaturtipp: Ulrike Katrin Peters & Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Norweger, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-803-8. Erhältlich ist der Titel, der auf augenzwinkernde Art und Weise Skurriles und Wissenswertes über die Norweger vermittelt, im Buchhandel oder direkt beim Conrad Stein Verlag.

Archiviert unter Europa, Norwegen