Von 14. Dezember 2013 Mehr →

Sharjah – Hauptstadt der islamischen Kultur 2014

Gleich 20 Museen - wie hier das Kaligrafie Museum - bewahren die Geschichte des Emirats Sharjah, das 2014 die islamische Kulturhauptstadt stellt. (Foto: SCTDA)

Gleich 20 Museen – wie hier das Kaligrafie Museum – bewahren die Geschichte des Emirats Sharjah, das 2014 die islamische Kulturhauptstadt stellt. (Foto: SCTDA)

Das Jahr 2014 hat für Sharjah, das drittgrößte der Vereinigten Arabischen Emirate, eine besondere Wichtigkeit: Auf der sechsten Konferenz der Organization of Islamic Conference (OIC), die im Jahre 2009 in Aserbaidschans Hauptstadt Baku stattfand, wurde Sharjah zur Hauptstadt der islamischen Kultur 2014 gewählt. Diese besondere Auszeichnung wurde dem Emirat verliehen für dessen ansehnliche Beiträge hinsichtlich der Erhaltung, Förderung und Verbreitung der lokalen, arabischen und islamischen Kultur in Form von Gedenkstätten, Museen, Moscheen und Mausoleen, die unter der Leitung des Herrschers von Sharjah, seiner Hoheit Scheich Dr. Sultan Bin Mohammed Al Qasimi, stehen.

Sharjah rückt als islamische Kulturhaupstadt im Jahre 2014 in den internationalen Fokus. (Foto SCTDA)

Sharjah rückt als islamische Kulturhaupstadt im Jahre 2014 in den internationalen Fokus. (Foto SCTDA)

Mehr als 20 Museen, zahlreiche Galerien und diverse kulturgeschichtliche Viertel mit restaurierten historischen Gebäuden – zu nennen ist hier insbesondere die „König Faisal-Moschee“, eines der größten Gebetshäuser der Vereinigten Arabischen Emirate – gehören zum beeindruckenden Kulturgut, welches Sharjah seinen Besuchern zu bieten hat. Sie gewähren Touristen einen unvergleichlichen Einblick in die arabische und islamische Geschichte und geben ihnen des Weiteren die Möglichkeit, sich über Kunst, Kunsthandwerk und Brauchtümer zu informieren. Dabei erfahren sie automatisch, dass dem Islam im Leben der Bevölkerung Sharjahs schon immer eine große Bedeutung beigemessen wurde, wenn auch heute die strengen Vorschriften aufgrund der Modernisierung und Globalisierung gelockert wurden. Überall kann man Geschichte, Kunst und Kultur sehen, spüren und erleben – sei es inmitten der traditionellen Architektur, beim Betrachten der zeitlosen Dhows oder beim Flanieren über einen der stimmungsvollen Souks.

Im modern ausgerichteten Sharjah gibt es aber nicht nur für Kulturbeflissene viel zu entdecken. (Foto SCTDA)

Im modern ausgerichteten Sharjah gibt es aber nicht nur für Kulturbeflissene viel zu entdecken. (Foto SCTDA)

Dieser seit 2006 jährliche vergebene Titel geht an Städte, in denen Kulturgüter des Islam in besonderem Maße vorhanden sind und vorbildlich gepflegt und geschützt werden. Die Verleihung des Titels als Hauptstadt der islamische Kultur 2014 stärkt nicht nur die kulturelle Stellung Sharjahs, sondern würdigt auch sein vielfältiges Angebot an kulturellen und islamischen Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen, mit welchen sich das Emirat 2014 als faszinierende Kulturlandschaft der Welt präsentieren wird. Weitere Informationen unter www.sharjahtourism.ae.