Von 18. Juli 2013 Mehr →

Ulster Scots Tattoo – Belfast präsentiert ein Stück Tradition von Pipe, Trommel und Flöte

Premiere in Nordirland: Die Hauptstadt Belfast wird im Oktober Schauplatz des ersten Ulster Scots Tattoos. (Foto: Tourism Ireland)

Premiere in Nordirland: Die Hauptstadt Belfast wird im Oktober Schauplatz des ersten Ulster Scots Tattoos. (Foto: Tourism Ireland)

Die Tradition der Dudelsackbands ist aus Irland nicht wegzudenken. Ob vor Sportveranstaltungen oder am Nationalfeiertag des St. Patrick´s Day. In Belfast kommen sie alle im Herbst zu einer Riesenshow zusammen. Die nordirische Hauptstadt wird vom 27. und 28. Oktober 2013 Gastgeber für das erste Ulster Scots Tattoo, einem wahren Trommelfeuerwerk mit den besten Dudelsackformationen, Musikern und Tänzern der Ulster Scots Tradition.

Die ehemalige Provinz Ulster umfasst heute die sechs Grafschaften Antrim, Armagh, Derry/Londonderry, Down, Fermanagh und Tyrone. Verglichen mit ihrer Bevölkerungszahl bringt sie mehr Marching Bands auf die Beine als irgendeine andere Region auf der Welt. Und alle zusammen werden im Herbst zum ersten Tattoo-Festival seiner Art aufspielen. Dynamisch, farbenfroh und kreativ werden dabei buchstäblich alle Register bis hin zur Nutzung moderner Musiktechnologie gezogen, um eine glanzvolle in die Moderne geführte Show in der Belfaster Odyssee Arena hinzulegen. Auch eine multikulturelle Dimension kommt mit einem chinesischen Drachentanz der Belfaster Lion and Dragon Dance Association ins Spiel. Das Belfast Tattoo soll künftig zum jährlichen Event werden. Weitere Informationen unter www.belfasttattoo.com.

Buchtipp: Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Iren, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-804-5. Das Buch ist im Buchhandel oder direkt beim Conrad Stein Verlag erhältlich.

Karsten-Thilo Raab: Irland und Nordirland, Morstadt Verlag, ISBN 978-3-88571-325-8. Erhältlich ist der Titel unter www.morstadt-verlag.de oder im Buchhandel.

Archiviert unter Europa, Nordirland