Temple Bar TradFest 2013: Irish Dance nicht nur für Iren

Session im Pub, Foto Tourism IrelandDas beste Heilmittel gegen den Winterblues hat irische Wurzeln. Das superlative Musikfestival Dublin Temple Bar Trad wird längst auch von Deutschen entdeckt. Denn hier fiddelt, rockt und tanzt das beste des Irish Folk und Blues auf den Bühnen. Sechs Tage lang! Vom 22. bis 27. Januar 2013 bricht sich das größte und brillanteste Zusammenspiel der irischen Trad-Szene wieder Bahn auf die Dubliner Bühnen. Und im Kulturviertel Temple Bar wird das Kopfsteinpflaster heiß getreten. Über 200 kostenlose Events, Sessions in Pubs, Straßentheater auf jedem freien Platz mischen sich zu einer mitreißenden Welle voller Irish Music. Die großen Stimmen und Instrumentalisten des Traditional bestimmen auch in dieser Riesensession wieder den Ton.

Angeführt wird das Trad 2013 von der weltberühmten Akkordeonistin Sharon Shannon. Sie blickt auf eine Karriere von über 20 Jahren zurück. In ihrem Fahrwasser kommen T with the Maggies, eine der feinsten Gruppierungen weiblicher Stimmen. Violinist Martin Hayes, vermutlich einer der wichtigsten Musiker Irlands in den letzten 50 Jahren, teilt sich die Bühne mit dem Meistergitarristen Dennis Cahill. Ein rauschender Abend, der von der in Irland beliebten Sands Family des Irish Folk noch aufgewertet wird.

Temple Bar, Foto Tourism IrelandEtwa 50.000 Besucher werden nach Dublin zu “ceol agus craic”, der Musik mit dem besonderen Spaß, streben. Etwa 69 Prozent der Musikfans kommen aus Irland. Doch schon mit etwa 8 Prozent bilden die Gäste aus Deutschland die Spitze der ausländischen Festivalbesucher. Und wen wundert’s: 40 Prozent der Tickets werden im Vorverkauf von Deutschen getätigt.

Das Festival ist eines der ersten im Jahr 2013, dem eine ganze Reihe im Rahmen des Gathering Ireland 2013, des pan-irischen Come Together für Austausch und Kultur, folgen werden. Am 22. Januar bildet das spezielle Musical Gathering Concert hierfür den Auftakt. Ein weiteres Konzert ist dem irischen Vorsitz im Rat der Europäischen Union ab Januar 2013 gewidmet. Eine nette Geste gehört am Rande dazu: In Dublins Christ Church Cathedral wird begleitend eine Ausstellung der originalen Kostüme aus der TV-Serie “Die Tudors” zu besichtigen sein. Weitere Informationen unter  www.templebartrad.com.

Buchtipp: Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Iren, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-804-5. Das Buch ist im Buchhandel oder direkt beim Conrad Stein Verlag erhältlich.

Karsten-Thilo Raab: Irland und Nordirland, Morstadt Verlag, ISBN 978-3-88571-325-8. Erhältlich ist der Titel unter www.morstadt-verlag.de oder im Buchhandel.  Dublin, Copyright Karsten-Thilo Raab