Von 17. Juni 2013 Mehr →

Serles-Massiv der Erlebnisberg im Stubaital

Die Miederer Sommerrodelbahn gilt als die steilste in den Alpen. Hier lässt sich auf 42 Stundenkilometer beschleunigen. (Foto: Serlesbahnen Mieders)

Die Miederer Sommerrodelbahn gilt als die steilste in den Alpen. Hier lässt sich auf 42 Stundenkilometer beschleunigen. (Foto: Serlesbahnen Mieders)

Mieders im Stubaital: Am Eingang des Stubaitales thront die Serles, ein beeindruckendes, bis zu 2.717 Meter hohes Bergmassiv. Mit den Serlesbahnen leicht erreichbar, ist die Serles eines der beliebtesten Ausflugsziele im Nahbereich von Innsbruck. Als wahrer Erlebnisberg mit Sommerrodelbahn, Almen, sagenumwobenen Plätzen sowie abwechslungsreichem Sport- und Veranstaltungsangebot lockt sie Jung und Alt in die Höhe.

Bergbahn-Maskottchen King Serli (Foto: Serlesbahnen Mieders)

Bergbahn-Maskottchen King Serli (Foto: Serlesbahnen Mieders)

Schon der bekannte deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt bezeichnete die Serles als den schönsten Berg der Alpen. Wegen ihrer Schönheit und dem dreistufigen Bau wurde ihr außerdem der Name „Altar Tirols“ verliehen. Der Sage von König Serles nach, sollen die drei Gipfel ein versteinerter König mit seinen beiden Söhnen sein. Ganz klar, dass auch das coole Wiesel und Serles-Maskottchen den stolzen Namen „King Serli“ trägt.

Entlang von sagenumwobenen Quellen wandert man am Fuße der Serles auf dem Kapellen- und Quellenweg. Von der Bergstation ist außerdem Europas höchstgelegene Abtei, das Kloster Maria Waldrast mittels kurzer Wanderung erreichbar. Im Kneippbecken des Klosters erholen sich müde Füße und in der Kapelle tanken Geist und Seele wieder Kraft. An dem Brunnen mit dem rechtsdrehenden Quellwasser, dem eine heilende Wirkung und lange Haltbarkeit nachgesagt wird, lohnt es sich eine Flasche Wasser für die Wanderungen abzufüllen.

Von den Bergbahnstationen der Serlesbahnen bieten sich herrliche blicken ins Tal und auf die umliegenden Berge. (Foto: Serlesbahnen Mieders

Die spektakuläre Sommerrodelbahn mit einer Länge von 2,8 Kilometern ist der große Publikumsmagnet. Mit Vollgas ins Vergnügen geht es von der Bergstation in 40 Steilkurven hinunter ins Tal. Die Miederer Sommerrodelbahn ist die steilste Alpenachterbahn und bietet eine rasante Abfahrt mit einer maximalen Geschwindigkeit von 42 Stundenkilometern.

Auch auf anderem Weg geht es schnell wieder Richtung Talstation. Im Mountainbike-Dorado der Serlesbahnen, die gerne auch Bikes in der Gondel bergwärts transportieren, ist eine flotte Fahrt ins Tal möglich. Egal ob Actionsport, Nordic Walking, gemütliches Wandern, ambitioniertes Höhenwandern oder eine Tour auf dem Kaser-Mahder-Steig, das Serles-Massiv ist wahrlich ein Ausflugsparadies für die ganze Familie. Weitere Informationen unter www.serlesbahnen.at.

Archiviert unter Europa, Österreich