Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 1. Juni 2019 Mehr →

Natürlicher Badespaß im Land der 1000 Seen

1000 Seen

Von Liegewiesen über Sandstrände bis hin zum Strandbad mit Abenteuerspielplatz – so vielfältig sind die Badestellen in der Mecklenburgischen Seenplatte, dem Land der 1000 Seen. – Foto 1000seen.de/Joachim Negwer

Für glasklare Seen, feinen Sandstrand oder wildromantische Badewiesen brauchen Urlauber nicht weit reisen, denn die Mecklenburgische Seenplatte verfügt über 1.117 natürliche Gewässer mit rund 200 Badestellen und außerordentlicher Wasserqualität. Wem mehr nach Action ist, der findet im Land der 1000 Seen von Wasserski bis Hydrobike etliche Möglichkeiten – schließlich gilt die Region im Nordosten Deutschlands als größtes Wassersportrevier Mitteleuropas. Und Kids lernen auf Wunsch während der Ferien spielerisch unter fachkundiger Anleitung das Schwimmen. Bequem und kostenlos zu erreichen sind viele Strände und Sehenswürdigkeiten rund um den größten Binnensee der Republik, der Müritz, dank dem Busticket „MÜRITZ rundum“.

Strände für alle

In der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es für Familien zahlreiche Stellen mit flachem Einstieg ins Wasser, mit Sport- und Spielflächen sowie Kiosk am Ufer. Die Badestelle in Boeker Mühle verfügt zum Beispiel über einen Abenteuerspielplatz, künstliche Inseln und feinen Sand. Sie ist per „MÜRITZ rundum“-Ticket problemlos zu erreichen. Wer in Begleitung seines Vierbeiners reist, erfreut sich an vielen Hundestränden. Freunde der Freikörperkultur finden einige FKK-Badeplätze. Fast überall lohnt sich ohnehin der Sprung vom Floß oder Hausboot ins kühle Nass. Alle Strandbäder und Naturbadestellen sowie die Badewasserkarte unter www.1000seen.de/baden.

Seepferdchen an der Seenplatte

Erfrischung an heißen Sommertagen finden Urlauber in den abwechslungsreichen Strandbädern der Mecklenburgischen Seenplatte. – Foto 1000seen.de/Christin Drühl

Spielend leicht lernen kleine Gäste an der Mecklenburgischen Seenplatte während der Ferien das Schwimmen. In der gesamten Region werden teilweise sogar täglich Kurse veranstaltet – und dank Frühschwimmzeugnis „zertifiziert“ kehren Kids als Ente, Delfin, Frosch, Seepferdchen oder Seepirat aus dem Urlaub zurück. Paddler, Segler oder Surfer schätzen im größten geschlossenen Seengebiet Europas den ganzen Sommer über ideale Bedingungen für ihren Sport. Aus einer anderen Perspektive bestaunen Urlauber die Landschaft beim Stand-up-Paddeln, Hydrobike- oder Wasserskifahren. Zum Abtauchen in die Unterwasserwelt eignen sich die klaren, fischreichen und tiefen Rinnseen bei Feldberg. Action und Spaß für Zuschauer wie Teilnehmer gibt’s bei der 30. Badewannenrallye in Plau am See: Einzigartige, ausschließlich selbst gebaute Wassergefährte schippern am 12. und 13. Juli 2019 bei dem ungewöhnlichen Spektakel um die Wette. Infos unter www.1000seen.de/badewannenrallye.

Mecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte bildet mit 1.117 natürlichen Gewässern das größte geschlossene Seengebiet Europas. Die Region liegt im Nordosten Deutschlands zwischen Ostsee und Berlin. Vor allem zu Wasser ist für Entdecker demnach einiges geboten – von Kanutouren bis Urlaub auf dem Hausboot, das ohne Bootsführerschein gemietet werden kann. Getreu dem Motto „Echte Natur“ steht für Wanderer, Pilger und Radfahrer ganzjährig ein umfassendes Wegenetz zur Verfügung, aktive Familien erkunden die sechs weitläufigen Naturparks. Seit 2011 tragen die „Alten Buchenwälder“ des Müritz-Nationalparks gar den Status UNESCO-Weltnaturerbe. Mobil auch ohne Auto sind Urlauber dank der Gästekarte „MÜRITZ rundum“, ausgezeichnet mit dem „Fahrtziel Natur Award 2018“. Nicht nur in kühleren Monaten lockt die kulturelle und kulinarische Vielfalt der zahlreichen Guts- und Herrenhäuser Genießer ins Land der 1000 Seen.

Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de