Von 19. Juni 2014 Mehr →

Mörderisches aus Schweden mit innovativem Krimikonzept

Eriksson_Schärenmorde_Cover_THO.inddSchweden und Krimis, dann passt wie rote Holzhäuschen, Knäckebrot und Mitternachtssonne. Erstaunlich, dass es nach all den guten Geschichten, die uns der Norden bisher beschert hat, immer auch noch neue spannende Krimikonzepte gibt. Autor, oder vielmehr Herausgeber Erik Eriksson schrieb seit dem 2011 mit Journalisten der schwedischen Zeitung „Norrtelje Tidning“ drei Fortsetzungskrimis, die nun erstmals in deutscher Übersetzung erschienen sind. Das besondere an diesem Schwedenkrimi: Jedes Kapitel stammt von einem anderen Verfasser, so dass selbst die Autoren bis zuletzt über den Ausgang der Geschichten im Unklaren blieben.

In dem dreiteiligen Band“Schärenmorde“ wird die kleine Stadt Norrtälje Schauplatz einer Reihe von Verbrechen. Hauptfiguren aller drei Kriminalgeschichten sind die Kriminalpolizistin Fatima Barsawi und ihre beste Freundin Malin Skogh.

Die Reihe beginnt mit dem ersten Teil, „Der Mann von der anderen Seite“, in dem der pensionierte Gymnasiallehrer Gustavsson eines Morgens tot aus dem Hafenbecken gefischt wird. Im zweiten Teil, „Der Rächer am Meer“ verschlägt es die Ermittlerinnen Fatima und Malin auf die abgelegene Insel Söderarm, wo sie einen Selbstfindungskurs besuchen. Bald zieht ein mächtiger Sturm auf und schneidet die Teilnehmer vom Festland ab. Als dann auch noch eine Teilnehmerin auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, droht Panik auszubrechen.

„Schärenmorde“ schließt mit Teil drei: „Wolfssommer“: In einem Wald in den Außenbezirken Norrtäljes wird eine männliche Leiche gefunden. Der Tote stellt alle vor ein Rätsel: Warum wurde der junge Mann erschossen? Was hat es mit den GPS-Koordinaten in seiner Hosentasche und der roten Feder in seinem Mund auf sich?

Initiator Erik Eriksson, Jahrgang 1937, ist im schwedischen Köngireich kein Unbekannter. Er wurde in seinem Heimatland u.a. durch seine TV-Reportagen über den Vietnamkrieg und weitere Reportagen über die Schattenseiten der schwedischen Gesellschaft bekannt.

Erhältlich ist „Schärenmorde“ (ISBN 978978-3-941895-92-8) von Erik Eriksson u.a. für 18,90 Euro im Buchhandel oder direkt beim Oktober Verlag.

Archiviert unter Buch & Co