Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 30. Januar 2013 Mehr →

Maryland gedenkt einer starken Frau

TubmanMuseum_Interior+People_k

Der Bundesstaat Maryland an der US-Ostküste steht ab März ganz im Zeichen des 100. Todestages von Harriet Tubman, die bis zum Ende des Sezessionskrieges entlang des Underground Railroad – ein geheimes Netz aus Routen und Schutzhäusern – mit ihrem mutigen Einsatz entlaufenen Sklaven zur Freiheit verhalf. Vom 8. bis 10. März 2013 findet das offizielle „Harriet Tubman Centennial“ statt, ein Wochenende mit vielen Feierlichkeiten und Events zu Ehren der berühmten Frau. Im Laufe der nächsten Monate folgen zahlreiche Veranstaltungen hinsichtlich des Jubiläums, in der geschichtsinterressierte Besucher sich über das Leben Harriet Tubmans in Ausstellungen oder auf dem Harriet Tubman Underground Railroad Byway informieren können.

Auf die Spuren von Harriet Tubman können sich Besucher auf dem 200 Kilometer langen Harriet Tubman Underground Railroad Byway, eine beliebte Ferienstraße in Maryland, begeben. Zum Jubiläumsjahr wird diese Route mit verschiedenen Markierungspunkten bestückt, auf denen Besucher nachlesen können, welche Rolle die unterschiedlichen Orte im Leben von Harriet Tubman gespielt haben. Ab März 2013 wird es zusätzlich einen Audio Guide in verschiedenen digitalen Formaten für diese Tour geben, die Interessierte zu den Schlüsselorten führen und Geschichten aus der Zeit der Sklaverei erzählen. Die Ferienstraße offenbart neben der historischen Vergangenheit auch die Schönheit der Region um die Chesapeake Bay – ideal für eine Erkundungstour mit dem Fahrrad, dem Auto oder mit dem Boot.

Die offiziellen Feierlichkeiten starten am 8. März 2013 mit der Eröffnung der Sonderausstellung „Tubman Art Exhibit“ im Museum of Rural Life in Denton, Maryland. Künstler Mark Priest hat Jahre lang die Strecke des Underground Railroad erkundet, um das Leben von Harriet Tubman nachzuvollziehen. Die Ausstellung zeigt eine bewegende Serie von Zeichnungen sowie Gemälden und ist noch bis August 2013 zu besichtigen. Am Sonntag, 10. März 2013, sorgt Marcus Shelby mit befreundeten Musikern und Sängerin Faye Carol für ein einmaliges Konzert. Für das Musikevent „Musical Tribute to Harriet Tubman“ arrangierte und orchestrierte der Jazz-Musiker bekannte Spirituals, Freiheitslieder und Blues-Songs neu. Das Konzert beginnt um 14 Uhr im Choptank Ballroom im Hyatt Regency Chesapeake Bay Resort in Cambridge, Maryland. Weitere Informationen unter www.harriettubmanbyway.org sowie unter www.capitalregionusa.de 

Archiviert unter Amerika, Maryland, USA