Halloween in Irland – ein Hochfest des Gruselns

Schauderhaft schön sind Halloween-Feierlichkeiten in Dublin und Londonderry.
Schauderhaft schön sind Halloween-Feierlichkeiten in Dublin und Londonderry.

Das größte Gruselfest Europas steigt an jedem 31. Oktober in Irland. Geistergläubig wie die Iren sind, versetzen sich Städte und Dörfer in eine Anderswelt.

Halloween, das jedes Jahr als eines der verrücktesten Festivals in ganz Irland fiebernd erwartet wird, hat seine Ursprünge in den spirituellen Zentren der Kelten. Vor 2.000 Jahren und früher begann der Spuk auf dem Hill of Ward in County Meath mit dem keltischen Sommerwendfest Samhain, um die Geister der Finsternis zu bannen.

Vor allem Möchtegern-Vampire und -blutsauger geben sich beim Bram Stoker Festivall ein Stelldichein.
Vor allem Möchtegern-Vampire und -blutsauger geben sich beim Bram Stoker Festivall ein Stelldichein.

In Dublin füllen sich schon Tage vor dem eigentlichen Hochfest der Allerheiligen in der Nacht des 31. Oktober die Straßen vom 23. bis 26. Oktober zum Bram Stoker Festival mit den Vampirfarben Schwarz-Rot.

Und im Epizentrum der Halloween-Verrücktheiten im nordirischen Londonderry sammeln sich in diesem Jahr rund 40.000 Halloween-Fans, um die von mittelalterlichen Mauern umgebene Stadt und ihre steilen Sträßchen und dunklen Alleen mit heulenden Hexen, gruseligen Vampiren und gemeinen Geistern zu bevölkern.

Halloween-Hauptstadt ist das nordirische Londonderry, wo jährlich Zehntausende in den Straßen feiern. (Fotos Tourism Ireland)
Halloween-Hauptstadt ist das nordirische Londonderry, wo jährlich Zehntausende in den Straßen feiern. (Fotos Tourism Ireland)

Die aufstrebende Stadt freut sich auf unerschrockene Gäste zum Rise of the River Gods am 29. und 30. Oktober, dem Erwachen der Flussgötter des River Foyle. Wörtlich genommen otherworldly oder: Nicht von dieser Welt.

Übrigens geht Halloween in Irland auch durch den Magen. Einige Hrusel-Rezepte finden sich hier.

Buchtipp: Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Oh, diese Iren, Conrad Stein Verlag, ISBN 978-3-86686-804-5. Das Buch ist im Buchhandel oder direkt unter www.conrad-stein-verlag.de erhältlich.