Große Krimi-Mania auf der Nordseeinsel Juist

Das sonst so beschauliche Juist zeigt sich beim Krimifestival im September von seiner blutrünstigen Seite.
Das sonst so beschauliche Juist zeigt sich beim Krimifestival im September von seiner blutrünstigen Seite.

Vom 4. bis 6. September 2015 verwandelt sich die beschauliche Insel Juist wieder in ein Mekka für Krimifans. Zum zehnten Mal findet im „Tatort Töwerland“ das Juister Krimifestival statt.

Im Jahr 2001 erschien Sandra Lüpkes erster Juist-Krimi „Die Sanddornkönigin“, etwa zur gleichen Zeit brachte Jan Zweyer sein Buch „Tatort Töwerland“ heraus und danach überschlugen sich die Ereignisse. Juist wurde über Nacht zur Krimi-Insel und der Grundstein für das Juister Krimifestival war gelegt.

Am Anfang stand die Idee, ein Krimistipendium für Krimischreiberlinge zu vergeben. Pro Jahr sollten vier Autoren die Möglichkeit bekommen, eine Wochen auf dem „Töwerland“, das auf Plattdeutsch soviel wie „Zauberland“ bedeutet, zu verbringen und einzutauchen in das entschleunigte Inselleben.

Inzwischen haben zahlreiche Autoren die beruhigende Wirkung der schmalsten der ostfriesischen Inseln als Inspirationsquelle genutzt und zu dem Autoren-Stipendium hat sich vor genau zehn Jahren ein Krimifestival gesellt, das unter Insidern und eingefleischten Krimifans längst Kultstatus erreicht hat.

Tatort Juist: beim Krimifestival kommen Anhänger spannender Kriminalgeschichten voll auf ihre Kosten.
Tatort Juist: beim Krimifestival kommen Anhänger spannender Kriminalgeschichten voll auf ihre Kosten.

Jedes Jahr im September besuchen fünf Autoren aus der deutschsprachigen Krimiszene die Insel und lesen im Rahmen eines bunten Programms aus ihren Werken.

Dass Krimiautoren nicht nur schreiben sondern auch singen können, beweist die Kombo der „HANDS-UP & the Shooting Stars“, der einzigen Krimi-Autorenband Deutschlands. Sie wird das Festival anlässlich des Jubiläumsjahrs am Abend des 4. September 2015 musikalisch eröffnen und gibt den Auftakt zur großen Krimigala und der Krimi-Matinee an den darauf folgenden Tagen.

Neben Sandra Lüpkes und Jan Zweyer sind die Autoren Oliver Buslau und Gisa Klönne, Arnold Küsters und Heinrich-Stefan Noelke sowie das Autorenduo Kirsten Püttjer & Volker Bleeck mit an Bord. Leo Schuster, ehemaliger 1. Direktor des BKA, wird außerdem über das Bild der Polizei im Spiegel des Kriminalromans referieren. Weitere Informationen zum 10. Juister Krimifestival unter www.juist.de.

Wissenswertes zur Insel Juist

Juist ist 17 Kilometer lang und 500 Meter breit, Links liegt die temperamentvolle See und Rechts das stille Wattenmeer, das zum UNESCO zum Weltnaturerbe zählt. Die ostfriesische Insel liegt kaum sieben Kilometer vom Festland entfernt und ist mit dem Schiff in etwa 75 Minuten von Norddeich-Mole erreichbar.