Der Knüller für Kosmopoliten

Dieses Produkt ist im wahrsten Sinne des Wortes der Knüller: Ein Stadtplan, der nicht sorgfältig behandelt werden muss, sondern einer, der es gerade schätzt, in Jacken- oder Hosentaschen gestopft zu werden. Endlich kein verzweifeltes Knicken und lästiges Falten mehr, kniend auf fremdländischen Bürgersteigen. Endlich eine Übersichtskarte, die dem Touristen dient statt umgekehrt! Es finden sich neben allgemein wichtigen Infos um das Reiseziel zusätzlich mit den „SoulSights“ auch spannende Insider-Tipps.

Neben vielen weiteren Städten gibt es die 87 mal 58 Zentimeter großen Karten für skandinavische Großstädte wie Oslo, Kopenhagen, Helsinki und Stockholm. Beim Besuch der schwedischen Hauptstadt ist aber etwas Obacht beim Gebrauch der Knüll-Karte geboten. Wer auf der Drottninggatan begeistert ausruft – „Ah, herrlich, die kann ich einfach knüllen!“ –  Naja, der könnte leicht missverstanden werden. Immerhin handelt es sich bei „knulla“ (sprich: „knüller“) um die ziemlich vulgäre Ausdrucksform für die schönste Nebensache der Welt. Aber schließlich wurde dieser gerade einmal 20 Gramm schwere Stadtplan mit Emanuele Pizzolorusso von einem waschechten Italiener erfunden. Und in Italia, naja, da geht es vielleicht auch bei einem Citytrip gerne mal um Amore! Amore! Amore!

Weitere Infos: www.palomarweb.com.

Mortimer

Seit 2011 berichtet das Mortimer Reisemagazin tagtäglich in Wort, Bild und teilweise mit Videos aus der Welt des Reisens. Mehr als 8.000 Beiträge über Destinationen aus allen Teilen der Erde stehen für Interessierte mittlerweile kostenfei bereit.