Das französische Lille im Kulturrausch

2004 war Lille offiziell „Kulturhauptstadt“ und wie kaum eine andere hat sie es mit dem Projekt lille 3000 verstanden, kulturell am Ball zu bleiben. Vom 6. Oktober 2012 bis 13. Januar 2013 befindet sich die umtriebige Metropole wieder im Ausnahmezustand, wenn beispielsweise eine fliegende Schüssel oder ein Haus vom Himmel fällt – der Phantasie der Veranstalter von Fantastic 2012 sind keine Grenzen gesetzt. Bei der Eröffnungsparade am 6. Oktober führt ein fliegendes Monster in Knallgelb die Menschenmenge an. Nebelschwaden, Feuerelemente sowie bizarre Orchester und magische Dancefloors tun ihr Übriges, um den Besucher in eine übernatürliche Welt zu versetzen. Unter dem Motto „Urbane Metamorphosen“ verwandeln sich die Straßen Lilles zu Landebahnen, an den Bahnhöfen erwartet Zugreisende ein UFO und im Zoo trifft man plötzlich auf halb-menschlich, halb-tierisch wirkende Kreaturen. Vier Monate lang finden insgesamt über 500 verrückte Events, darunter viele einzigartige Ausstellungen zum Thema ÜBERNATÜRLICHES, statt. Ein optischer Vorgeschmack im Flyer anbei! Der 24 Stunden-City Pass Lille Métropole beginnt bei 20 Euro und gewährt Zugang zu mehr als 26 Sehenswürdigkeiten sowie freie Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Erhältlich im Fremdenverkehrsamt von Lille und unter www.lilletourism.com. Weitere Informationen unter www.lille3000.com.