Von 6. April 2017 Mehr →

Bettgeschichten – Hotel-Eröffnungen in Goa, Miami, Bergen, Wien und Bora Bora

Mit der Gestaltung des Interieurs im neuen W Goa soll den einheimischen und fremden Kulturen Goas Tribut gezollt werden. (Foto W Goa)

In Indien hat W Hotels mit dem W Goa ein neues Luxushotel am weltberühmten Vagator Strand mit 160 Zimmern, Suiten und Villas eröffnet. Teile der Innenausstattung sind so gearbeitet, dass die Gäste sich nicht klar darin spiegeln, sondern nur ihre Umrisse und Bewegungen sehen können. Im Untergeschoss wartet ein 1300 Quadratmeter großes Spa auf Erholungssuchende. Ein Highlight ist der Rock Pool. Dieser dürfte sich zu einem angesagten Partyhotspot Goas entwickeln: Hoch über dem Meer auf einem Felsen liegend, brechen sich unter ihm die Wellen, während sich oben unkonventionelle Rhythmen mit faszinierenden Sonnenuntergängen bis spät in die Nacht zu den ultimativ ausgelassenen Partys verbinden.

*****

Bergens erstes Designhotel

So ganz und gar nicht historisch: Mitten in Norwegens traditionsreicher Hansestadt und Fjordmetropole Bergen hat das erste Designhotel der Stadt eröffnet. (Foto: Zander K)

Mit dem Zander K hat in Norwegens zweitgrößter Stadt Bergen das erste Designhotel eröffnet. Das Haus im funktionalen Stil der in Bergen stark vertretenen Bauhaustradition liegt vis-à-vis des Bahnhofs. Das minimalistische Design der Möbel, Zimmer und öffentlichen Räume entspricht den aktuellen norwegischen Einrichtungstrends. Mit kostenlosen Leistungen wie WLAN und dem Verleih von Stadträdern sowie einer nachhaltigen Gastronomie mit Bio-Weinen und regionalen Produkten wollen die Betreiber des Hotels ein umweltbewusstes urbanes Publikum ansprechen. Mit seinem Namen erinnert das „Zander K“ an den Bergenser Kaufmann und Philanthropen Zander Kaae, Gründer eines Altenstifts im 18. Jahrhunderts.

*****

Neues Lifestyle-Hotel für Miami

Überaus stylish mit provokanten Blickfängen präsentiert sich die Lobby des Me Miami. (Foto Meliá Hotels )

Miamis neue Luxusherberge, das lifestylige ME Miami, umfasst 129 Zimmer mit verglasten Balkonen, einschließlich 21 Suiten. Dazu zählen die Style-Suiten sowie die Personality-Suite auf der 14. Etage mit direktem Pool-Zugang und die extravagante Suite ME mit ihren 200 Quadratmetern Wohnfläche. Deckenhohe Fenster, modernste Schallisolierung, 48- oder 52-Zoll-LED-TV, digitaler Medien-Hub mit Surround Sound System, Highspeed WLAN-Zugang, iPod-Dockingstation, Schnurlostelefon mit Freisprechfunktion, eine individuell einstellbare Beleuchtung mit spannenden Farbakzenten, Nespresso-Kaffeemaschine, Kissenmenü oder hochwertige Bio-Pflegeprodukte sind nur einige der Annehmlichkeite. Das Interieur des ME Miami ist eine Fusion aus puristisch-avantgardistischem Design mit dezenten Creme- und Grautönen sowie edlen Gold- und Silber-Akzenten. Der für seine provokanten Bilder aus der Musik- und Modewelt bekannte spanische Modefotograf Alberto Van Stokkum hat exklusiv  eine Reihe von Fotokunstwerken kreiert, die die Suiten und öffentlichen Räume des Hotels zieren. Viel Potenzial als neuer Szenetreff mit Livemusik bietet die 14. Etage des ME Miami mit ihrem großen Pool, einem Langschwimmbecken und der grandiosen Rooftopbar.

*****

Moxy Hotels mit erstem Hotel in Österreichs Hauptstadt

Das Moxy Vienna Airport hat nun in Wien seine Pforten geöffnet. (Foto Marriott)

Moxy Hotels, die „Erlebnismarke“ von Marriott International, führt seinen Expansionskurs fort und zeigt nun auch in Österreichs Hauptstadt Flagge. 405 Zimmer bietet das eben eröffnete Moxy Vienna Airport und steht mit dynamischem, verspieltem Design, einem engagierten Mitarbeiterteam, vielen Gemeinschaftsbereichen und der Möglichkeit, sich mit anderen Gästen auszutauschen, für eine neue Art des Reisens. Dank seiner Lage am Flughafen Wien, nur 15 Minuten per Bahn vom Zentrum entfernt, eignet sich das Moxy ideal als Ausgangspunkt für den Besuch der zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Inneneinrichtung bildet eine Mischung aus edlen und unverarbeiteten Materialien, organischen und geraden Linien und Bereichen zur gemeinsamen Nutzung. Den Gast empfängt eine helle, luftige, betriebsame, modern gestaltete Lobby mit Sitzgelegenheiten, die dazu einladen zu entspannen, in einem Buch aus der Moxy-Bibliothek zu schmökern, sich mit Freunden auszutauschen oder sich im Fitnessraum am pinken Moxy-Sandsack auszupowern. Die Hotelaufzüge sind ähnlich einer Fotobox mit Accessoires ausgestattet – perfekt für ein Selfie. Die Gästezimmer , sind ausgestattet mit geräuschdämpfenden Wänden, 42-Zoll-LCD-Flachbildschirm-Fernsehern, kostenlosem W-LAN, zahlreichen USB-Ports, bequemen Betten und tiefen Sesseln in ruhigen, neutralen Tönen. Hinzu kommt ein individuelles deckenhohes Kunstwerk an der Wand.

*****

Neues Conrad Resort in Französisch-Polynesien

Die faszinierende Poollandschaft im neu eröffneten Conrad Bora Bora Nui. (Foto Conrad Hotels & Resorts)

Als erstes neues Fünf-Sterne-Resort der vergangenen zehn Jahre feiert das Conrad Bora Bora Nui jetzt sein Debüt. Das Hotel liegt in einer Privatbucht der Insel Motu To’opua an der Küste von Bora Bora und bietet in insgesamt 114 Zimmern größtmöglichen Komfort. Neben 28 Ferienhäusern, umgeben von tropischen Buchten und Gärten, erwarten die Gäste 86 Overwater-Bungalows, darunter auch die Präsidentenvillen, die einzigen zweistöckigen Suiten auf Bora Bora. Das Resort verbindet Elemente der Geschichte Tahitis mit modernem Design. Dies zeigt sich beispielsweise in den lichtdurchfluteten Suiten, die durch zeitgenössische Einrichtung gepaart mit landestypischen Kunstwerken geprägt sind. Ein Infinity-Pool, Kids Club, Minigolfplatz, Fitnesscenter, Boutiquen sowie Aktivitäten von Kayakfahren über Schnorcheln, Tauchen, Stand-Up-Paddeln und Bootstouren bis hin zu Spa-Behandlungen unter freiem Himmel im Hina Spa gehören zum breiten Angebot des Resorts. Für kulinarische Genüsse sorgen das im Stil einer Brasserie gehaltene Iriatai French Restaurant sowie das Banyan Chinese Restaurant, welches ein à la carte Menü mit chinesischen Gerichten serviert. Gäste, die gerne das Korallenriff und die Unterwasserwelt der Lagune an Land kennenlernen möchten, besuchen die Upa Upa Lounge Bar mit ihrem Glasboden.

Archiviert unter Nächtigen