Von 10. Juli 2013 Mehr →

Berner Oberland mit neuer James-Bond-Welt

Maraknter Berg im Berner Oberland: Die Eiger Nordwand, der auch durch die James-Bond-Serie ein filmisches Denkmal gesetzt wurde. (Foto Dirk Beyer)

Maraknter Berg im Berner Oberland: Die Eiger Nordwand, der auch durch die James-Bond-Serie ein filmisches Denkmal gesetzt wurde. (Foto Dirk Beyer)

Das Touristorama auf dem Gipfel des Schilthorns wird im Moment noch von tüchtigen Handwerkern beherrscht, die dafür sorgen, dass der Film „On Her Majesty’s Secret Service“ schon bald für die Besucher zu neuem Leben erwacht. Die interaktive Ausstellung BOND WORLD 007 entführt seit  Juni in die Welt von James Bond. Szenen aus dem Film werden geboten, aber auch Attraktionen, die die Besucher die eigenen James-Bond-Fähigkeiten erleben lassen.

Vom gekonnten Hutwurf in Miss Moneypennys Büro bis hin zur rasanten Bobfahrt wird keine Schlüsselszene fehlen. Auch der Helikoptersimulator, im Originalgehäuse der ausgemusterten Alouette III der Air Glaciers, die ihren letzten Flug zum Schilthorn absolvierte, garantiert persönliche Bond-Minuten. Das hauseigene Kino zeigt Ausschnitte des Films und gibt über die Panorama-Video-Show beeindruckende Ein- und Ausblicke in die Alpenwelt des Schilthorns. Viele weitere Attraktionen, Informationen und Überlieferungen von Zeitzeugen erwarten die Besucher in der BOND WORLD 007.

Und es gibt noch mehr News vom Schilthorn: Eiger, Mönch und Jungfrau – eine einzigartige Sicht auf die drei berühmten Gipfel wird nun mit dem Piz Gloria View vom Schilthorngrat aus möglich. Über eine Außentreppe wird der Zugang zum Fußweg auf dem Schilthorngrat erschlossen. Über rund 80 Meter erstreckt sich der Weg über den Grat und eröffnet beeindruckende Ein- und Ausblicke in die Bergwelt. Atemberaubend und mit einzigartigem Erinnerungswert öffnet sich von der Plattform die Sicht zum Drehrestaurant Piz Gloria, zusammen mit Eiger, Mönch und Jungfrau.

Die Eigernordwand ist eine der größten Nordwände der Alpen. Durch dramatische Besteigungsversuche dieser Wand wurde der Eiger weltweit bekannt. Nach vielen Tragödien gelang es im Jahr 1938 den Deutschen Anderl Heckmair und Ludwig Vörg sowie den Österreichern Fritz Kasparek und Heinrich Harrer, vom 22. bzw. 21. bis 24. Juli die Wand erstmals zu bezwingen. Zum 75-Jahre-Jubiläum des Erstdurchstiegs erweckt die Jungfrau Region viele Geschichten rund um den berühmten Berg zu neuem Leben. Mehr unter www.eigernorthface.ch.


Archiviert unter Europa, Schweiz