Avebury – Stonehenges älterer Nachbar

Weniger bekannt und weniger überlaufen, dafür wahrscheinlich aber um einige Hundert Jahre älter als Stonehenge ist das rund 40 Kilometer von Stonehenge entfernt liegende Avebury in der Grafschaft Wiltshire. Das größte megalithische Denkmal Englands soll ursprünglich aus 400 bis 700 Steinen mit einer Höhe von drei bis sechs Metern bestanden haben, die in drei Ringen angeordnet waren. Deren schwerster Quader, der Swindon Stone, wiegt immerhin 65 Tonnen. Nach Schätzungen waren rund 1,5 Millionen Arbeitsstunden notwendig, um alle Sandsteinblöcke herbeizuschaffen und aufzurichten. Die Steinkreise, die innerhalb des gleichnamigen Dorfes verlaufen und deren Steine vermutlich aus den Marlborough Downs nördlich von Avebury stammen, standen auf einem 17 Meter hohen Erdwall mit einem Radius von 1.200 Metern. Aufgrund der Lage scheint ausgeschlossen, dass Avebury zur Verteidigung galt. Wahrscheinlich war es eine Kultstätte, zu der die Steinzeitmenschen in Prozessionen kamen. Weitere Informationen unter www.avebury-web.co.uk.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen