Aktiver Winterspaß im Naturpark Zittauer Gebirge

Mit Volldampf zu den Wintersportstätten gelangt man mit der dampfbetriebenen Zittauer Schmalspurbahn. (Foto: Holger Stein)
Mit Volldampf zu den Wintersportstätten gelangt man mit der dampfbetriebenen Zittauer Schmalspurbahn. (Foto: Holger Stein)

Streifzüge durch die verschneite Landschaft unternehmen, beim Skiwandern Schritt für Schritt in den gemächlichen Rhythmus der winterlichen Natur eintauchen oder mit Rodel und Alpin-Ski rasant Hänge und Berge hinunter jagen: Im Naturpark Zittauer Gebirge erwartet Wintersportfreunde nicht nur eine herrliche Landschaft mit bizarren Felsgebilden, wildromantischen Wäldern und Tälern, sondern auch eine Fülle an Freizeitmöglichkeiten. Dabei locken Outdoor-Erlebnisse an der frischen Luft ebenso wie kulturelle Angebote in den Städten.

Blick auf den Berg Oybin: Die Landschaft im Naturpark Zittauer Gebirge übt im Winter einen ganz eigenen Reiz aus. (Foto: djd)
Blick auf den Berg Oybin: Die Landschaft im Naturpark Zittauer Gebirge übt im Winter einen ganz eigenen Reiz aus. (Foto: djd)

Skiwanderern stehen rund 40 Kilometer gut beschilderte und gespurte Skiwanderwege zur Verfügung, die sie auf 500 bis 800 Höhenmetern durch den Naturpark führen. Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, findet rund um Waltersdorf, Lückendorf, Oybin und den Luftkurort Jonsdorf schöne Wanderwege. Dort locken zudem zahlreiche Rodelhänge wie der 1,2 Kilometer lange Holsteinweg in Jonsdorf.

Alpin-Ski-Fans werden unter anderem im Skiareal Lausche glücklich, während in der Eislauf-Arena Jonsdorf Schlittschuhfahrer ihre Pirouetten drehen können. Mit Volldampf zu den Wintersportstätten gelangt man übrigens mit der dampfbetriebenen Zittauer Schmalspurbahn.

Bei einer Pause vom aktiven Winterspaß kann ein Einkaufsbummel in der schönen Barockstadt Zittau ebenso auf dem Programm stehen wie Museumsbesuche – etwa im kulturhistorischen Museum Franziskanerkloster in Zittau oder im Stadtmuseum Löbau.

Genau das Richtige in der Vorweihnachtszeit ist ein Ausflug zur Herrnhuter Sterne Manufaktur, wo man die Herstellung der bekannten Papier- und Kunststoffsterne hautnah verfolgen kann. Weitere Informationen unter www.zittauer-gebirge.com (djd).