Von 11. Januar 2014 Mehr →

Palma de Mallorca feiert Schutzpatron San Sebastián: Die Nacht der Feuerteufel und Feste

Bei der Fiesta San Sebastian ziehen feuerspeiende Drachen in den Straßen und Gassen von Palma de Mallorca (Foto: www.mydestination.com)

Bei der Fiesta San Sebastian ziehen feuerspeiende Drachen in den Straßen und Gassen von Palma de Mallorca (Foto: www.mydestination.com)

Eines der spektakulärsten und fröhlichsten Feste verdankt Palma de Mallorca seinem Schutzpatron San Sebastián. Rund um den 20. Januar feiern Einheimische wie Besucher die „Fiesta San Sebastián“ mit zahlreichen Events, Live-Musik und Ausstellungen. Zu den Höhepunkten am Ende des Veranstaltungs-Reigens gehört der berühmte Feuerlauf „Correfoc“, bei dem verkleidete Dämonen, Drachen und Teufel durch die Straßen tanzen.

Die „Fiesta San Sebastián“ erinnert an finstere Zeiten: Vor rund 500 Jahren beherrschte die Pest die Hafenstadt – bis zu jenem Tag, als Reliquien des Heiligen Sebastian die Hafenstadt erreichten. Die Epidemie endete jäh. Palmas Stadtväter ernannten San Sebastián daraufhin 1524 zum Schutzpatron, der 20. Januar wurde Feiertag.

Die Veranstaltungen beginnen schon einige Tage zuvor, ein Highlight ist aber der Abend des 19. Januar. Dann verwandeln zahlreiche Gratis-Konzerte die Gassen und Plätze in eine Open-Air-Musikarena. Außerdem lodern vielerorts kleine Feuer. Die Attraktion: Jeder kann mitgebrachtes Grillgut, beispielsweise die mallorquinischen Wurstspezialitäten Sobrasada oder Botifarra, über den Flammen rösten. Am 21. Januar endet die Fiesta laut und lebendig: mit dem „Correfoc“, dem Tanz der Teufel. Wenn es dunkel wird, wirbeln schaurig verkleidete Gestalten und feuerspeiende Drachen – begleitet von Trommelwirbel – im Funkenregen durch die Straßen. Die Dämonen leben auf und werden mit großem Spektakel aus Palma vertrieben.

Archiviert unter Europa, Spanien