Von 29. Mai 2013 Mehr →

Mit sicherem Untergrund in den Urlaub

Die Wahl der richtigen Reifen hängt bei Urlaubsfahrten auch vom jeweiligen Reiseziel ab (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Die Wahl der richtigen Reifen hängt bei Urlaubsfahrten auch vom gewählten Reiseziel ab- (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Der Urlaub mit dem eigenen Auto oder einem geliehenen Fahrzeug wird in letzter Zeit immer beliebter, vor allem wenn es um europäische Ziele geht. Die Flexibilität und Unabhängigkeit von den öffentlichen Nah- und Fernverkehrsmitteln ist nur mit dem Auto gegeben, ansonsten muss man sich auf Laufstrecken, verspätete Züge und Taxi-Fahrten zurück zum Hotel zufrieden geben.

Nach einigen Checks (Motor, Getriebe, Kühlflüssigkeit, Säuberungsmittel für die Scheibenwischer, Ölstand, etc.) kann es dann auch schon losgehen. Ein wichtiger Aspekt, der oft vernachlässigt wird, ist die Prüfung des Reifendrucks.

Die wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen

Außerdem muss der Reifen an sich gut ausgewählt werden. Die Witterung muss dabei am meisten berücksichtigt werden, das heißt in welchem Klimabereich sich der Zielort und auch die Route befindet. Bei schönen Zielen in Deutschland können die Temperaturen sich um bis zu 15 Grad Celsius unterscheiden. Einen guten Kompromiss bilden dabei Ganzjahres- und Allwetterreifen, die sich vor allem für Gelegenheitsfahrer gut anbieten.

Gut bereift geht es entspannter auf große Fahrt.

Gut bereift geht es entspannter auf große Fahrt.

Beim Kauf sind jedoch ein paar Punkte zu beachten: Zunächst sollte vor Reiseantritt darauf geachtet werden, dass sich ein vollbepacktes Auto anders fährt als ein Leeres, dies hat auch Auswirkung auf den Reifen und seinen Druck.

Ein sehr guter sowie ein eher schlechter Reifen können jeweils über Bremsweg und damit über die Schwere eines Unfalls entscheiden, daher ist es weniger ratsam, generell eher zum billigsten Modell zu greifen.

Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten vor beziehungsweise während des Kaufs die Fahrzeugpapiere immer bereitgehalten werden, damit der Modelltyp der Reifen auf den des Fahrzeuges passt.

Wie bei Sommer- und Winterreifen sollte auf die Profiltiefe geachtet werden. Mindestens vier Millimeter müssen es sein, ansonsten besteht akute Gefahr für den Grip.

Selbst im Bereich der Ganzjahresreifens gibt es eine große Reihe an Herstellern. Wer im Dschungel der Angebote und des großen Sortiments einer Marke die Orientierung verloren hat, der kann ganz einfach hier überprüfen, welche Modelle für das jeweilige Fahrzeug in Frage kommen.

Viel Zeit mit der Entscheidung zu verbringen lohnt sich, da es sich um lebenswichtige Elemente am Auto handelt. Nur so kann ein sorgenfreier und damit entspannter Urlaub ermöglicht werden, in welchem der Stress sowieso in den Hintergrund rücken sollte.

Archiviert unter Mobil sein