Eintauchen in eine neue Welt: Ramadan in Dubai

In den 30 Tagen des Ramadan entfaltet Dubai einen ganz besonderen Charme. (Foto Reinhold Kiss/Pixelio)
In den 30 Tagen des Ramadan entfaltet Dubai einen ganz besonderen Charme. (Foto Reinhold Kiss/Pixelio)

Während des Ramadan vom 18. Juni bis 16. Juli präsentiert sich Dubai mit einem ganz eigenen Charme. Es ist eine Zeit des Innehaltens und des sozialen Miteinanders im Familien- und Freundeskreis. Das macht es auch Fremden noch leichter, mit Emiratis in Kontakt zu treten und die von vielen Einflüssen und Kulturen geprägte bunte Gesellschaft Dubais kennenzulernen.

Der Zauber erwacht insbesondere in den Abendstunden. Ein Erlebnis für Jeden ist das traditionelle Fastenbrechen nach Sonnenuntergang (Iftar). Überall finden sich große Gesellschaften in festlich geschmückten Zelten ein, die gemeinsam speisen und bei orientalischer Musik und Tee bis tief in die Nacht beieinander sitzen.

Mit dem notwendigen Respekt wird der Ramadan zu einen besonderen Erlebnisse für Europäer. (Foto Janine Grimmig/Pixelio)
Mit dem notwendigen Respekt wird der Ramadan zu einen besonderen Erlebnisse für Europäer. (Foto Janine Grimmig/Pixelio)

Natürlich bieten auch Hotels und Restaurants in eigens eingerichteten Iftar-Zelten ein passendes Rahmenprogramm. Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildet das Fest „Eid Al Fitr“, das zum Abschluss des Ramadan stattfindet. Zu diesem Anlass schmücken die Bewohner Dubais ihre Häuser, tragen festliche Kleidung, tauschen Geschenke aus und kochen aufwendige Speisen für Familie und Freunde.

Wer sein persönliches Märchen aus 1001 Nacht erleben möchte, für den ist eine Reise nach Dubai während des Ramadan unverzichtbar und wird für immer unvergesslich bleiben. Weitere Informationen unter www.visitdubai.com.