Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 12. Februar 2016 Mehr →

Internationales Lichter-Festival steigt in Baltimore

Spektakuläre Installationen sind Teil des „Light City Baltimore“ Festivals. (Fotos: Light City Baltimore)

Spektakuläre Installationen sind Teil des „Light City Baltimore“ Festivals. (Fotos: Light City Baltimore)

Baltimore, die größte Stadt im Bundesstaat Maryland, zelebriert vom 28. März bis 3. April 2016 das farbenfrohe Lichterspektakel „Light City Baltimore“. Sieben Tage lang widmen sich 29 großflächige Lichtkunstwerke, mehr als 50 Konzerte und 100 Performances, die alle kostenfrei zu besuchen sind, dem Thema Licht.

Erstmals findet in den USA ein internationales Lichter-Festival in diesem Ausmaß statt und die Wahl des Austragungsortes kommt nicht von ungefähr: Im Jahre 1816 war es die Stadt Baltimore, die als erste Metropole in den USA für die Straßenbeleuchtung Gaslaternen einsetzte. Heute 200 Jahre später dreht sich in Baltimore mit diesem Festival wieder alles um Ideen, Einfallsreichtum und Kreativität.

Baltimore in Maryland war die erste Stadt der USA mit gasbetriebenen Laternen.

Baltimore in Maryland war die erste Stadt der USA mit gasbetriebenen Laternen.

Ob Musiker, bildende Künstler oder Tänzer – zum Festival kommen Künstler aus der ganzen Welt in die Metropole an der Chesapeake Bay. Die teils interaktiven Lichtkunstwerke werden entlang der 19 Kilometer langen Promenade am Inner Harbor für Besucher zugänglich sein. Dazu gehört auch die Installation „Voyage“ vom britischen Design Studio „Aether and Hemerea“. Die Beleuchtung der 300 schwimmenden Papierboote kann von den Besuchern mit dem eigenen Mobiltelefon über ein kostenfreies WLAN gesteuert werden.

Weitere Informationen zu „Light City Baltimore“ gibt es unter www.lightcity.org sowie unter www.capitalregionusa.de.


Archiviert unter Amerika, Maryland, USA