Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 17. März 2018 Mehr →

Der Hotelcheck: Be Live Experience Marrakesch

Rund um den Pool gruppieren sich die Gebäude des Be Live Experience Marrakesch. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Rund um den Pool gruppieren sich die Gebäude des Be Live Experience Marrakesch. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Der Blick fällt auf Palmen, den Pool und die schneebedeckten Gipfel des nahen Atlas-Gebirges, die sich über 4.000 Meter hoch aufschieben. Von der Hektik und dem Gewusel in Marrakesch, dessen sechs Kilometer entfernte Altstadt mit dem hoteleigenen Shuttle-Service bequem in 15 bis 20 Minuten erreicht werden kann, ist nichts zu spüren. Keine Frage, das erst im Oktober 2017 eröffnete Be Live Experience Hotel ist eine Oase der Ruhe am Rande der faszinierenden Millionenstadt – und wie die Häuser in der Medina, der Altstadt von Marrkesch, in typischen Rottönen gehalten.

Das u-förmig um den Pool angelegte Hotel ist kein gesichtsloser Betonklotz. Im Gegenteil. Maximal zwei Etagen hoch sind die Gebäude. Der Haupttrakt vereint die Rezeption, eine großzügige Lobby und eine etwas nüchtern anmutende Bar. Auch ein Aufenthaltsraum mit Sesseln und Billardtisch sowie ein kleiner Shop sind hier zu finden. Direkt angrenzt serviert das Büffetrestaurant drei Mahlzeiten am Tag. Wer es lieber etwas gediegener und weniger rummelig liebt, dem steht zudem À-la-carte-Restaurant mit einer Mischung aus spanischer und marrokanischer Küche offen.

162 Zimmer und Suiten

Die großzügig geschnittenen Zimmer haben Grßen zwischen 30 und 60 Quadratmetern. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Die großzügig geschnittenen Zimmer haben Grßen zwischen 30 und 60 Quadratmetern. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Insgesamt verfügt das Vier-Sterne-Hotel über 105 Zimmer, 45 Duplex-Zimmer, die sich jeweils über zwei Etagen erstrecken, sowie zwölf Suiten. Mit Größen zwischen 30 und 60 Quadratmetern sind die Gästeunterkünfte des All-Inclusive-Hotels überaus großzügig geschnitten. An den Wänden und den gefliesten Böden dominieren Braun- und Rottöne, während die grün-blauen Vorhänge, Schreibtischstuhlüberzüge und Bettauflagen für Farbtupfer sorgen. Sofa und Schreibtisch gehören neben einem Flachbildfernseher zur Standardausrüstung, während die Minibar nur gegen einen Extraobolus gefüllt wird. Aber wie es sich für ein All-Inclusive-Haus gebührt, ist es zur Bar, an der bis 24 Uhr Getränke ausgeschüttet werden, nicht wirklich weit.

Mit seiner Bauweise passt sich das Be Live Experience dem Stil der Häuser in Marrakesch an. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Mit seiner Bauweise passt sich das Be Live Experience dem Stil der Häuser in Marrakesch an. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Charmant sind die überall drapierten oder angebrachten kleinen Schilder. Angefangen von der Ummantelung der Schlüsselkarte mit der Aufschrift „The Key of your happiness and your room“ bis hin zu den Bitte-Nicht-Stören-Türanhänger mit der Aufschrift „Sleep less – dream more“.

Auch für die kleinen Gäste ist bestens gesorgt

Für die kleinen Gäste gibt es einen separaten Pool mit Wasserspielzeug. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Für die kleinen Gäste gibt es einen separaten Pool mit Wasserspielzeug. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Zwei Pfauen schreiten gemächlich Schrittes über das Außengelände, dessen zentrale Anlaufstelle der Poolbereich mit den darum herum aufgestellten Liegen und Sonnenschirmen ist. Im Anschluss an das Kinderbecken findet sich der Animationsbereich, wo täglich wechselnde Sportangebote vorgehalten werden. Auch eine Boulebahn sowie ein Outdoor-Schach fehlen nicht.

Palmen sorgen zusätzlcihe für afrikanischen Flair. (Foto Karsten-Thilo raab)

Palmen sorgen zusätzlcihe für afrikanischen Flair. (Foto Karsten-Thilo raab)

Unter der Animationsfläche befinden sich der gut ausgestattete Fitnessraum mit seinen Steppern, Ergometern, Laufbändern und Hantelbänken sowie der Kids-Club mit seiner großzügigen Spielfläche und einer Vielzahl an Spielangeboten.

Oase der Ruhe abseits der Altstadt

Das Büffet-Restaurant wartet dreimal am Tag mit einer großen Auswahl an Speisen und Getränken auf. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Das Büffet-Restaurant wartet dreimal am Tag mit einer großen Auswahl an Speisen und Getränken auf. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Abzüge gibt es für die Tatsache, dass am Pool Kaffee und Tee aus Pappbechern serviert werden, was für ein Hotel, das wert auf Nachhaltigkeit legt, ein Widerspruch in sich ist.

Mit kleinen Sprüchen wird der Gast immer wieder zum Schmunzeln gebracht. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Mit kleinen Sprüchen wird der Gast immer wieder zum Schmunzeln gebracht. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Informationen: Be Live Experience Palmeraie Marrakesch, Route de Fes, km 6, Zone de Zahrat Annakhil, Marrakesch

Preis: Doppelzimmer in dem All-Inclusive-Haus beginnen bei 85 Euro pro Nacht. Buchungen und weitere Informationen bei FTI unter www.fti.de.

Bewertung des Mortimer Reisemagazins

Stimmungsvoll gibt sich der Pool des Be Live Experience im Abendlicht. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Stimmungsvoll gibt sich der Pool des Be Live Experience im Abendlicht. (Foto Karsten-Thilo Raab)

In jeder Kategorie werden maximal fünf Sterne vergeben:

  • Lage ∗∗∗
  • Ausstattung ∗∗∗∗
  • Sauberkeit ∗∗∗∗
  • Essen & Trinken ∗∗∗
  • Service ∗∗∗∗

Fazit: Modernes Hotel im marokkanischen Stil abseits des Rummels mit familiengerechtem Angebot.  

 

Archiviert unter Der Hotelcheck, Afrika, Nächtigen, Marokko
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de