Von 16. März 2020 Mehr →

Reisenotizen von Georgia bis St Lucia

Das Georgia Aquarium erhält noch in diesem Jahr eine spektakuläre Hai-Ausstellung. – Foto Georgia Aquarium

Im Spätherbst 2020 eröffnet das Georgia Aquarium in Georgias Hauptstadt Atlanta seine neue Ausstellung mit Haien. Diese vermittelt Wissenswertes zu deren Rolle für die Weltmeere, informiert Besucher über die Maßnahmen des Aquariums zum Artenschutz und wie jeder selbst zum Erhalt der Ozeane beitragen kann. Acrylverglaste Wände und Decken ermöglichen es, Hammer-, Sandtiger- oder Sandbankhaien ganz nahe zu sein. Die Hai-Galerie fasst etwa vier Millionen Liter Salzwasser und wird eine der größten Ausstellungsflächen des Aquariums sein, die zusammen mit dem neuen Eingangsbereich das Georgia Aquarium um 4.200 Quadratmeter vergrößert. Neben der neuen Haigalerie verfügt das Aquarium über sieben weitere Ausstellungsflächen. Zu den Highlights zählt der Ocean Voyager, der speziell für Walhaie gebaut wurde, und durch dessen gläsernen Tunnel man neben Mantarochen und Haien mehr als 50 Fischarten beobachten kann.

*****

Neue kostenfreie App für die British Virgin Islands

das British Virgin Islands Tourist Board hat gemeinsam mit der „Film Commission“ die neue kostenlose „BVI Now“-App entwickelt. Die App enthält nicht nur Wissenswertes über die Britischen Jungferninseln, sondern informiert auch den Nutzer, wenn er sich einem interessanten Ort nähert und stellt Informationen über jenen zur Verfügung. Besonders beachtlich ist dabei, dass die App sogar dann funktioniert, wenn der Benutzer keinen mobilen Datentarif erworben, oder gerade kein Netzsignal hat. Die BVI Now-App ist sowohl für Apple- als auch für Android-Geräte verfügbar.

*****

Pekinger Palast-Technologie

Georgia

Die Verbotene Stadt in Peking lässt sich künftig mit 5G erkunden. – Foto FVA China

Die schnelle 5G Technologie erhält Einzug in das Palastmuseum in Chinas Hauptstadt Peking. Die neue Technik bietet den Besuchern mehr Service und neue Möglichkeiten, den historischen Kaiserpalast zu erkunden. Vorgesehen ist unter anderem, dass Gäste sich per Handy über die Ausstellungen des Museums und die Auslastung bestimmter Standorte informieren können.

*****

St. Lucia führt Tourismusabgabe ein

Die „Tourist Accommodation Fee“ wird in St. Lucia ab 1. April bei Übernachtungen in Hotels, Pensionen, Villen und Appartements fällig. Die Abgabe liegt je nach Preis der Unterkunft zwischen drei und sechs Dollar pro Nacht und Person. Mit den Einnahmen sollen das Marketing und die touristische Entwicklung des karibischen Inselstaats finanziert werden.

*****

Weltgrößter Miniaturpark eröffnet in Tokio

Der neue Miniatur Park in Tokio eröffnet ganz neue Blick auf die Welt. – Foto Small Worlds

Am 25. April 2020 öffnet eine weitere Attraktion in Japans Hauptstadt Tokio ihre Pforten: Auf einer Fläche von rund 8.000 Quadratmetern verteilt auf vier Etagen ist Small Worlds Tokyo der weltweit größte überdachte Miniaturpark, in dem Besucher insgesamt sechs unterschiedliche Bereiche entdecken können. Im Maßstab 1:80 erwarten sie dort unzählige Figuren und Objekte aus der fantasievollen Welt der japanischen Animes und dem realen Leben. Die sechs Bereiche unterteilen sich in „Kansai International Airport Area“, „Space Center Area“, „Global Village Area“, „Pretty Guardian Sailor Moon Area“, „Evangelion: Tokyo III Area“ und „Evangelion: Cage Area“. Große und kleine Besucher können sich wie Giganten fühlen, wenn sie die Miniaturwelten entdecken, von denen die meisten Figuren kleiner als eine Ein-Yen-Münze sind. Zudem bewegen sich zahlreiche Miniaturfahrzeuge – ein Highlight sind die Raketenstarts in der „Space Center Area“.

*****

Pittsburgh = „Kidsburgh“

Georgia

Das ammerikanische Pittsburgh hat – wie hier im Childrens Museum – einiges für den Nachwuchs zu bieten. – Foto Renee Rosensteel

Pittsburgh, die Heimatstadt von Andy Warhol im US-Bundesstaat Pennsylvania, hält speziell für Kinder eine Vielzahl an Attraktionen und Erlebnissen bereit. Schon seit langem spielt man daher auch mit dem Spitznamen „Kidsburgh“: Im Carnegie Museum of Natural History bestaunen Kinder gigantische T.-Rex-Dinosaurierskelette, während sie in der National Aviary (quicklebendigen) Kondoren inmitten eines In-door-Dschungels finden. Im brandneuen Studio-Labor des Children’s Museum of Pittsburgh werden Tee-nager zu Jung-Ingenieuren und experimentieren selbst digital und physisch mit neuesten Technologien. Für den gewissen Adrenalinkick sorgt die 2019 wiedereröffnete und schon preisgekrönte „Steel-Curtain“-Achterbahn im nahen Kennywood Amusement Park. Die 1.219 Meter lange Strecke bietet acht Umdrehungen und erreicht eine Höhe von 67 Meter.

Archiviert unter Panorama