Pelzmütze statt Kochhut im Pop-up-Restaurant

Eiskalt und doch gemütlich: Dinner im Pop-up-Restaurant auf dem zugefrorenen Fluss. (Jacqueline Young)
Eiskalt und doch gemütlich: Dinner im Pop-up-Restaurant auf dem zugefrorenen Assiniboine Fluss. (Jacqueline Young)

Ab dem 25. Januar bis zum 13. Februar 2014 wird das Pop-up-Restaurant Almond:Raw wieder auf dem gefrorenen Assiniboine Fluss in Winnipeg im kanadischen Manitoba stehen. Dann trägt der Chefkoch Mandel Hitzer vom Deer + Almond statt des Kochhutes eine Pelzmütze, denn trotz Herd und Ofen ist es in der Küche kalt. Das Restaurant ist aus einem Aluminium-Stahlgerüst und Planen errichtet und sieht aus wie ein sich auftürmender Eisbrocken.

„1300 Menüs haben wir in Januar 2013 zubereitet. Draußen waren es -22 Grad Celsius, als die ersten 16 Gäste kamen. Es ist eine Herausforderung das Essen zuzubereiten und heiß zu servieren, wenn die Finger eisig kalt sind. Ein paar Mal sind der Strom und die Heizung ausgefallen und sogar das Trinkwasser eingefroren“, erzählt Hitzer und ergänzt: „Dieses Jahr sind wir besser vorbereitet, die Erfahrungen lehrt.“

Trotz eisiger Kälte herrscht im Pop-up-Restaurant keine frostige Stimmung. (Foto  Jacqueline Young)
Trotz eisiger Kälte herrscht im Pop-up-Restaurant keine frostige Stimmung. (Foto Jacqueline Young)

Weitere elf Köche werden an jeweils zwei aufeinanderfolgenden Abenden kochen. Mit dabei sind unter anderem aus Winnipeg Scott Bagshaw vom Deseo Bistro, Adam Donnelly vom Segovia, Aron Epp und Ben Kramer vom Restaurant Elements, Tristan Foucault vom Peasant Cookery und Edward lam vom Yujiro sowie Jason Barton-Browne vom Teatro Restaurant in Calgary.

Neu in diesem Jahr ist die Probiertheke. Hier können bis zu zehn Personen sitzen und einen kleinen Imbiss inklusive Getränk für 45 CAD$ einnehmen. Des Weiteren wird an den Wochenenden für 20 kanadische Dollar pro Person Brunch angeboten. Nachdem die Eintrittskarten zuerst den Mitgliedern der Raw Gallery angeboten wurden, startet nun auch der freie Verkauf. Tickets für das 5-Gänge Menü kosten 100 kanadische Dollar. Informationen hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen